[Rezension:] Beautiful Oblivion von Jamie McGuire (RE)

beautiful oblivion buchcover
Verlag: ivi/Piper
Seitenzahl: 416
Erscheinungsjahr: 2015
Genre: Liebe/Drama
Reihe: Ja.
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Originaltitel: s.o.
ISBN-13: 978-3492305815
ISBN-10: 3492305814

Kurzbeschreibung lt. amazon:

Als Cami in einer Bar Trenton Maddox kennenlernt, hat sie keinen Zweifel daran, dass ihre Freundschaft mit dem berüchtigten Weiberhelden eine platonische bleiben wird. Schließlich ist sie wie er mit rüpelhaften Brüdern aufgewachsen und weiß, mit Männern wie ihm umzugehen. Doch wenn sich ein Maddox-Bruder verliebt, dann liebt er für immer. Und er kämpft – auch wenn alles andere daran zu zerbrechen droht.

Erster Satz:

Seine Worte hingen in der Dunkelheit irgendwo zwischen unseren Stimmen.

Meine Meinung:

→ ein Kampf um die Liebe – Emotionen pur ←

Inhaltlich…

…Cami und Trenton lernen sich kennen. Was für eines faszinierende Geschichte. Denn Cami will eigentlich nur eine freundschaftliche Beziehung zu ihm und nicht mehr. Eigentlich ist sie doch auch vergeben? Aber es ist nicht immer alles so wie es scheint…Was geschieht mit Cami und Trenton?

Erzählt…

…Ein toller Schreibstil, der mich und meine Emotionen Achterbahn fahren ließ. Und wieder können wir erst am Ende hinter die ganze Fassade von Cami schauen. Die Autorin hält einige Infos lange zurück. Dadurch wird es aber immer spannender. Das Buch ist schön flüssig, emotional und sehr jung geschrieben! Somit hatte ich einen rasanten Lesefluss.

Äußerlich…

… gefällt mir das Buch sehr gut. Es ist ganz einfach → Ich mag Schmetterlinge! ;-) Daher ist es für mich ein echter Hingucker.

Charakterlich…

…Trenton ist ein sehr sturer Mann. Er ist aber auch männlich, charmant und einfach nur sexy. Bei Cami ist es alles ein wenig komplizierter. Eigentlich ist sie vergeben, aber sie ist trotzdem sooooo einsam. Außerdem hat sie in ihrem Leben schon so einiges mitgemacht. Ich mag Cami und ihren freundlichen Charakter sehr. Ihre Brüder finde ich allerdings manchmal ein bisschen zu grob. Könnte man das noch bitte ändern? ;-)

Fazit:

Eine ganz tolle Geschichte! Nicht ganz so extrem wie „Beautiful Disaster“ und das ist auch gut so. :-) Ich fühlte mich toll unterhalten und spreche eine klare Leseempfehlung aus! Gebt mir mehr Bücher dieser wunderbaren Autorin. :))))

Ich vergebe 4 Bücher!
bookbookbookbook

Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


[Rezension:] Partials 03-Ruinen von Dan Wells (RE)

Ruinen
Verlag: ivi/Piper
Seitenzahl: 480
Erscheinungsjahr: 2015
Genre: Fantasy/Dystopie
Reihe: Ja. Band 3.
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Originaltitel: Ruins
ISBN-13: 978-3492702843
ISBN-10: 3492702848

Kurzbeschreibung lt. amazon:

Er ist unausweichlich – der Krieg, der das Schicksal der Menschen und das der Partials entscheiden wird. Jede Seite ist stark genug, die andere zu vernichten, und Kira Walker bleibt nur noch wenig Zeit, die Katastrophe zu verhindern. Nur sie kennt das letzte Geheimnis der Partials und damit den Weg, die Zerstörung der Welt abzuwenden … Das große Finale der »Partials«-Reihe von Bestsellerautor Dan Wells: Die Zeit läuft ab und die Welt steht am Rand des letzten Krieges. Er wird das Schicksal beider Gattungen, der Menschen und der Partials, besiegeln. Während beide Seiten aufrüsten, um den vernichtenden Schlag zu führen, hat Kira Walker endlich ein Heilmittel für die Partials gefunden. In ihrem verzweifelten Bemühen, den Untergang zu verhindern, muss Kira bereit sein, alles zu opfern – selbst wenn es ihr eigenes Leben ist …

Erster Satz:

„Dies ist eine Botschaft für alle Einwohner von Long Island.“

Meine Meinung:

→ ein Finale mit Überraschungen ←

Inhaltlich…

…läuft alles darauf hinaus, dass die Menschheit und die Partials wohl nicht mehr lange existieren werden, oder? Ein großer Kampf um’s Überleben beginnt. Wer ist nun wirklich in der besseren Position? Können die Partials und die Menschen auf der Erde durch das Heilmittel gerettet werden? Die große Voraussetzung ist: Sie müssen es wollen!

Erzählt…

…Die Geschichte bietet einige Höhen und Tiefen. Es geschehen Dinge, mit denen ich niemals gerechnet habe. Außerdem überzeugt der Autor wieder mit Spannung und interessanten Wendungen. Die Liebesgeschichte nimmt mal wieder nur einen Minianteil ein. Außerdem sind manche Erzählstränge/Handlungen etwas zu abstrus für mich. Der Blutmann ist für mich zum Beispiel total unpassend. Ansonsten hat mich die Erzählweise des Autors wieder überzeugt.

Äußerlich…

… gefällt mir auch das dritte Buch dieser Reihe sehr gut. Es hat eine tolle Farbgestaltung und passt auch super zur ganzen Reihe!

Charakterlich…

…Nun wissen wir noch mehr über unsere lieben Charaktere der Geschichte. Heron ist wieder zum Großteil sehr undurchsichtig. Aber sie wird die Leser sehr überraschen…
…Samm; der liebende und charmante Partial. Wie es aussieht, kommt er am Ende doch noch aus sich heraus? Wer hätte das gedacht. Ein ganz toller Typ!
…Auf Kira lastet weiter das ganz große Chaos und die Angst, dass die Welt untergeht. Sie möchte mit aller Macht den Krieg beenden und den Frieden herbeiführen. Sie tut so viel dafür. Sie opfert sich richtig auf. Wird ihr die Rettung beider Spezies gelingen?

Fazit:

Der dritte Band ist ein gelungener und spannender Abschluss. Dan Wells hat mich damit überzeugt. Ich spreche eine klare Leseempfehlung aus!

Ich vergebe 4 Bücher!
bookbookbookbook

Vielen Dank an den Ivi/Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


[Rezension:] Until we fly-Ewig vereint von Courtney Cole (RE)

Until we fly

Verlag: Droemer Knaur
Seitenzahl: 336
Erscheinungsjahr: 2015
Genre: Liebe/Erotik
Reihe: Ja. Band 4.
Originaltitel: Until We Fly
ISBN-13: 978-3426516676
ISBN-10: 3426516675

Kurzbeschreibung lt. Amazon:

Als Ex-Soldat Brand in seine Heimatstadt zurückkehrt, muss er sich wohl oder übel der Vergangenheit stellen, vor der er vor Jahren geflohen ist: Seiner Mutter, die ihn nie geliebt hat – und der jungen Nora, die sich seit der Highschool nach ihm verzehrt. Noras feuriges Temperament überwältigt Brand, doch sie hat ein dunkles Geheimnis, das ihrer beider Liebe zu zerstören droht.

Erster Satz:

Ich träume von Kugeln und Blut.

Meine Meinung:

→ ernst, emotional und romantisch ←

Inhaltlich…

…geht es um Brand und seine Vorgeschichte. Brand kennen wir ja schon aus dem vorigen Buch. Außerdem wird die Geschichte rund um Nora aufgebaut. Auch sie hat es im Leben nicht leicht gehabt…was kann sich daraus entwickeln? Können sie ihre Traumata überwinden und ein neues Leben beginnen?

Erzählt…

…wird die Geschichte auf eine ganz leichte Art. Dieses Mal ist die Geschichte auch nicht mit so vielen vulgären Ausdrücken gesprengt worden. Im ganzen ist die Story in meinen Augen ein bisschen ernster und schicksalshafter gehalten.

Äußerlich…

… gefällt mir das Buch auch sehr gut. Und ich kann nur wieder betonen, wie toll die Reihe zueinander passt.

Charakterlich…

…Brand kennt man schon aus dem zweiten Band der Reihe. Dort hat man eigentlich nur Mitleid mit ihm. Er wirkt eher schwach als stark. Hier lernt man ihn nun besser kennen und merkt, was nun doch seine Stärken sind. Er hat einen großen Helferkomplex und rettet damit Leben. Ohne Rücksicht auf sich selbst setzt er sich für andere ein. Er ist ein wirklich toller und liebevoller Mensch.

Nora hat ihre ganz eigene schwierige Familiengeschichte. Auch für sie ist es schwer sich von ihrer Vergangenheit loszusagen…Und auch sie mag ich sehr gerne als Protagonistin.

Fazit:

Eine etwas tiefer gehende Geschichte mit viel Liebe und einem Hauch Erotik. Ich spreche auch hier eine klare Leseempfehlung aus!

Ich vergebe 4 Bücher!
bookbookbookbook

Vielen Dank an den Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar!

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


[Rezension:] The Callie Santas Chronicles-Alphablut von Jennifer Heine (RE)

Callie Santas

Verlag: Edition Fin Gadar
Seitenzahl: 400
Erscheinungsjahr: 2015
Genre: Fantasy
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Originaltitel: s.o.
ISBN-13: 978-3945433270
ISBN-10: 3945433274

Kurzbeschreibung lt. Amazon:

Eigentlich denkt Callie, dass sie ein ganz normaler Teenager ist. Wenn da nicht diese schrecklichen Alpträume wären. In der Hoffnung, dass durch einen Ortswechsel alles besser wird, schicken ihre Eltern sie an das College in den Black Hills. Dort bemerkt Callie allerdings sehr schnell, dass alle anderen dort mehr wissen als sie und etwas vor ihr verbergen. Aber was? Und dann ist da auch noch der attraktive und charismatischen Samuel, in den sich Callie unsterblich verliebt. Allerdings wird diese Liebe von seinen und ihren Eltern nicht akzeptiert. Aber warum? Stattdessen soll Callie eine Bindung mit seinem Bruder Noah eingehen. Als Callie bewusst wird, dass durch ihn Gefahr droht, ist es leider schon zu spät … Gemeinsam mit ihren Freunden versucht Callie alles, die zu retten, die sie liebt. Doch welchen Preis muss sie dafür bezahlen?

Erster Satz:

Ich schaute an mir herab und sah, dass meine Hände blutbesudelt waren.

Meine Meinung:

→ ein ganz tolles Debüt – ich bin total begeistert ←

Inhaltlich…

…Callie plagen seit einiger Zeit Alpträume. Das ist auch der Grund warum ihre Eltern mit ihr nach Black Hills ziehen. Dort soll sie ein neues Leben auf dem Black Hills College anfangen. Schon nach kurzer Zeit verliebt sie sich unsterblich in „Sam“. Sein Bruder Noah allerdings macht ihr „sozusagen“ das Leben schwer. Und das irgendwas nicht mit rechten Dingen zugeht, muss sie auch bald feststellen…

Erzählt…

…Ich finde den Erzählstil sehr einfach und flüssig. Für junge Leute und jung gebliebene Erwachsene genau das Richtige.

Äußerlich…

…ist das Buch für mich in Ordnung. Auf den ersten Blick hätte ich nie gedacht, dass eine so tolle Geschichte dahinter steckt. ;-)

Charakterlich…

…gefallen mir Sam und Callie richtig gut. Sobald sie sich kennengelernt haben, harmonieren sie richtig miteinander. Man spürt diese Verbindung die sie haben ganz klar. Außerdem ist Callie ein super toleranter Mensch. Vor allem, wenn man bedenkt, dass ihre Eltern sie über Jahre angelogen haben und was sie von ihr auch noch verlangen….das geht gar nicht. Und deshalb gefallen mir Sorin und Noya auch nicht so gut.

Richtig gut gefallen haben mir noch Nathan und Pepper. Ganz große Klasse! Solche Menschen braucht man zum glücklich werden.

Ein Noah hingegen wird nie gemocht, aber ein gutes Buch braucht auch ihn! ;-)

Fazit:

…Irgendwie hat das Buch für mich das gewisse Etwas. Es ist faszinierend und spannend zugleich. Aber dieser fiese Cliffhanger ist total gemein. Ich möchte nicht so lange auf die Fortsetzung warten müssen. Ich möchte am liebsten sofort weiterlesen. Eine klare Leseempfehlung!

Ich vergebe 5 Bücher!
bookbookbookbookbook

Vielen Dank an den Edition Fin Gadar Verlag für das Rezensionsexemplar!

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


[Rezension:] Before we Fall-Vollkommen verzaubert von Courtney Cole (RE)

Before we fall

Verlag: Droemer Knaur
Seitenzahl: 432
Erscheinungsjahr: 2015
Genre: Liebe/Erotik
Reihe: Ja. Band 3.
Originaltitel: Before We Fall
ISBN-13: 978-3426516669
ISBN-10: 3426516667

Kurzbeschreibung lt. Amazon:

Nach außen hin führt Dominic ein beneidenswertes Leben: Dem gefeierten Jungschauspieler liegt die Frauenwelt zu Füßen. Doch innerlich ist er gelähmt, tiefe Gefühle lässt er nicht zu. Das ändert sich, als er Jacey kennenlernt, deren Kraft ihn schwer beeindruckt. Aber auch sie hat Narben auf der Seele. Werden die beiden einander heilen können?

Erster Satz:

„Der Schlag ist am ganzen Strand zu hören.“

Meine Meinung:

→ Ich bin auch vollkommen verzaubert ←

Inhaltlich…

…hat die Autorin viele Aspekte vermischt. Schicksalsschläge in der Vergangenheit der Protagonisten spielen eine sehr große Rolle. Und infolge dieser Schicksale haben sie ihre Probleme mit der realen Welt klarzukommen.
Außerdem spielen somit Liebe und Romantik eine Rolle. Und die Aufarbeitung von Traumata.

Erzählt…

Der Erzählstil ist doch auch wieder relativ vulgär, doch ist er im Vergleich zu den anderen Büchern nicht ganz so stark ausgeprägt. Und auch hier wurde ich gleich wieder in die Story hineingezogen. Die Autorin hat eine ganz tolle Art zu schreiben! Wie immer! ;-)

Äußerlich…

…gefällt mir das Buch sehr gut. Es wirkt sehr romantisch und ansprechend.

Charakterlich…

…ist Dominic zu Beginn als ein sehr unsympathischer Mensch einzustufen. Ich war genervt von seiner doch etwas ungesunden Einstellung und seiner Arroganz. Allerdings hat sich das Bild über ihn, während die Geschichte weiter voranschritt, immer weiter ins Positive verschoben. Im Prinzip ist er ein Mensch der zu tiefen Gefühlen fähig ist. :)

Jacey hingegen mochte ich auf die erste Silbe. ;-) Sie hat es in meinen Augen so sehr verdient glücklich zu sein. Und trotzdem gerät sie irgendwie immer in Schwierigkeiten. Und das sie auf Dominic trifft, macht es erst einmal nicht wirklich besser oder gar einfacher…

Fazit:

Für mich war das Buch mal wieder total mitreißend. So langsam bin ich ein großer Fan von Courtney Cole! Klare Leseempfehlung!

Ich vergebe 4 Bücher!
bookbookbookbook

Vielen Dank an den Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar!

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


[Rezension:] Das Buch der Nacht von Deborah Harkness(RE)

Das Buch der Nacht

Verlag: blanvalet
Seitenzahl: 768
Erscheinungsjahr: 2015
Genre: Fantasy
Originaltitel: The Book of Life
ISBN-13: 978-3764505271
ISBN-10: 3764505273

Kurzbeschreibung lt. Amazon:

Wenn die größte Gefahr eine Liebe hervorbringt, die stärker ist als das Leben selbst …

Nach ihrer Zeitreise in das London Elisabeth‘ I. kehren Diana Bishop und Matthew Clairmont zurück in die Gegenwart, wo neue Herausforderungen, vor allem aber alte Feinde sie erwarten. In Sept-Tour, der Heimat von Matthews Ahnen, treffen sie aber auch endlich ihre Freunde und ihre Familien wieder. Außerdem werden sie mit einem tragischen Verlust konfrontiert, der besonders Diana trifft. Die wahre Bedrohung für die Zukunft aber, muss noch aufgedeckt werden, und dafür ist es von höchster Wichtigkeit, das Geheimnis um das verschollene Manuskript Ashmole 782 zu entschlüsseln und die fehlenden Seiten zu finden …

Der krönende Abschluss der großen Saga.

Erster Satz:

Geister hatten praktisch keine Substanz.

Meine Meinung:

→ toller Abschluss einer gelungenen Trilogie ←

Inhaltlich…

Nun sind Diana und Matthew wieder in der Gegenwart und machen sich weiter auf die Suche nach Ashmole 782 und versuchen hinter das Phänomen des Blutrausches zu kommen. Und hierbei treffen sie auch wieder auf jede Menge Feinde. Es ist soooo viel passiert…

Erzählt…

…wird die Geschichte wie immer ganz großartig. Allerdings hätte ich mir mehr Erinnerungen an die ersten Bände gewünscht, so dass man sich besser einlesen kann. Es ist nun doch eine sehr lange Zeit zwischen Band Zwei und Drei vergangen. Jedenfalls fiel mir das Einlesen sehr schwer. Als es aber dann an den richtigen Stellen „klick“ machte, wurde es richtig gemütlich und spannend.

Äußerlich…

… gefällt mir auch dieser Schutzumschlag sehr gut. Ein gelungenes Motiv!

Charakterlich…

Ich mag meine lieben Protagonisten sehr sehr sehr sehr (usw.) gerne! ;-) Ich stelle mir Diana als Schwangere richtig hübsch vor.

Leider müssen Diana und Matthew wieder viel zu sehr leiden. Matthews Folter geht mir so zu Herzen…was macht so was mit einem Menschen? Wie sehr verändert dies einen? Aber bei den Beiden hat man immer das Gefühl, dass Liebe alles überwindet!

Fazit:

Was soll ich sagen. Der Abschied fällt mir immer sehr schwer. Vor allem natürlich, wenn es eine gute Reihe ist. Diana und Matthew, ich wünsche euch alles Gute für eure gemeinsame Zukunft! Klare Leseempfehlung!

Ich vergebe 4 Bücher!
bookbookbookbook

Vielen Dank an den blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


[Rezension:] Atlantia von Ally Condie (RE)

Atlantia

Verlag: FJB (Fischer Verlage)
Seitenzahl: 416
Erscheinungsjahr: 2015
Genre: Fantasy/Dystopie
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Originaltitel: s.o.
ISBN-13: 978-3841421692
ISBN-10: 3841421695

Kurzbeschreibung lt. Amazon:

Zwillinge.
Sie waren für ein gemeinsames Leben bestimmt.
Doch das Schicksal trennte sie.

Bay, du fehlst mir so sehr, flüsterte sie in die Muschel. Aus dem Inneren tönte ein rauschender Gesang und erinnerte an eine Zeit, als Wasser und Land noch zusammengehörten. Wo auch immer an der Landoberfläche ihre Schwester nun war, sie musste sie finden – auch wenn es niemandem erlaubt war, die Stadt unter der Glaskugel zu verlassen.

In einer Welt, die in Wasser- und Landbevölkerung aufgeteilt ist, werden die Zwillingsschwestern Rio und Bay durch einen Schicksalsschlag getrennt. Bay tritt ihre Reise zur Oberfläche an. Rio bleibt in Atlantia zurück. Um ihre Schwester wiederzusehen, muss sie herausfinden, warum Wasser und Land getrennt wurden und welche wunderbare und zugleich zerstörerische Gabe die Frauen der Familie verbindet.

Erster Satz:

Meine Zwillingsschwester Bay und ich schreiten unter den braun-türkisfarbenen Bannern hindurch, die von der Decke des Tempels herabhängen.

Meine Meinung:

→ ab in die Unterwasserkugel ←

Erzählt…

…wird die Geschichte auf eine sehr leichte Art. Die Autorin hat auch schon früher eine sehr junge Erzählweise gehabt. Das passt natürlich perfekt in dieses Genre; welches auch auf ein junges Publikum ansprechen soll.

Was mir hier allerdings gefehlt hat, sind Emotionen. Die Geschichte wurde ja wie gesagt sehr ruhig geschrieben, so dass es auch einfach keine tiefgreifenden emotional fesselnden Szenen gab.

Äußerlich…

…gefällt mir das Buch sehr gut. Der Schutzumschlag strahlt eine schöne Atmosphäre aus und passt perfekt zur Geschichte.

Charakterlich…

…Rio und Bay haben eine sehr tiefe Bindung zueinander. Sie sind trotzdem sehr unterschiedlich und ihre Wünsche für die Zukunft sind auch sehr weit voneinander entfernt.

…True gefällt mir richtig gut. Er ist derjenige der noch die meisten Emotionen zeigt. Bei ihm spürt man wie sehr er Rio mag. Von seinem Bruder bekommt man noch nicht allzu viel mit, so dass ich noch nicht viel zu ihm sagen kann.

…Maire und Ozeana…Diese Geschichte wimmelt von Geschwistern. ;-) Rio brauchte eine Weile, um zu merken, dass ihre Mutter Ozeana alles getan hat, um sie zu schützen. Alles passierte aus Liebe.

Bei Maire braucht man eine Weile, um sie zu verstehen. Rio war total verunsichert, was ihre Beweggründe sind. Und mir erging es nicht anders. Aber das Schicksal hat sie zu einer kleinen Heldin gemacht…

…Nevio ist eine sehr böse und machthungrige Person. Aber auch bei ihm braucht man eine Weile, um zu merken, welche Fäden er in der ganzen Geschichte zieht…

Fazit:

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Wären ein paar mehr Emotionen dabei gewesen, hätte es mir sicherlich noch besser gefallen. Mir gefällt die Idee von Atlantia auch total. Sie ist neu in der Riege der Dystopien. Ich bin richtig gespannt wie die Geschichte weiter geht.

Ich vergebe 4 Bücher!
bookbookbookbook

Vielen Dank an den FJB für das Rezensionsexemplar!

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


[Rezension:] Zwei Worte vor und eins zurück von Rainbow Rowell (RE)

Zwei Worte vor und eins zurück

Verlag: Egmont INK
Seitenzahl: 430
Erscheinungsjahr: 2014
Genre: Fantasy/Liebe
Originaltitel: Landline
ISBN-13: 978-3863960742
ISBN-10: 3863960742

Kurzbeschreibung lt. Amazon:

Georgie weiß, dass ihre Ehe nicht mehr gut läuft. Und sie weiß auch, dass es nicht besser wird, wenn sie Weihnachten getrennt von Neal und ihren beiden Töchtern verbringt. Aber das Jobangebot, das sie erhalten hat, kann sie unmöglich ablehnen. Was folgt, ist die verrückteste, absurdeste, unvorstellbarste Woche in Georgies Leben – eine Woche, die sie alles hinterfragen lässt, was sie über Neal, ihr gemeinsames Leben und ihre Liebe zu wissen glaubte.

Erster Satz:

Beim Einbiegen in die Auffahrt machte Georgie einen kleinen Schlenker, m einem Fahrrad auszuweichen.

Meine Meinung:

→ Ohhh man, so viele Emotionen ←

Inhaltlich…

…Ich fand den Titel des Buches sehr interessant und verlockend. Es geht um eine „fast“ gescheiterte Ehe. Georgie ist so mit ihrer Arbeit beschäftigt, dass sie gar nicht merkt wie schlimm es um ihre liebe Familie steht. Aber ein „magisches Telefon“ hilft ihr da auf die Sprünge…

Erzählt…

…Die Geschichte wird so geschrieben, dass man genau merkt, dass Georgie keine Ahnung hat, was genau gerade bei ihr bzw. um sie herum geschieht. Allerdings wird die Story auf eine liebevolle Art erzählt. Es ist so bezaubernd beschrieben, wie Georgie und Neal sich kennen und lieben gelernt haben.

Äußerlich…

… gefällt mir das Buch sehr gut. Es hat eine schöne Farbe mit einer schönen Schrift! :)

Charakterlich…

…gefallen mir Georgie und Neal vor allem in der Vergangenheit richtig gut. Mich hat die Geschichte total traurig und verrückt gemacht. Weihnachten getrennt verbringen müssen, ist schon echt heftig. Da merkt Georgie endlich, was sie die ganzen Jahre getan hat…Ich weiß auch nicht, ob ich Georgie richtig mögen kann. Da ist so eine große Menge Egoismus dabei. Neal ist ein wunderbarer Mann. Allerdings viel zu aufopfernd. Ob die Beide ihre Mitte wiederfinden?

Fazit:

Alles in allem eine schöne und irgendwie dramatische Liebesgeschichte. Zu Beginn aber noch mit viel Humor und Charme. Und so  gefällt mir das Buch richtig gut und macht es auch echt lesenswert!

Ich vergebe 4 Bücher!
bookbookbookbook

Vielen Dank an den Egmont INK Verlag für das Rezensionsexemplar!

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


[Rezension:] Der Junge muss an die frische Luft von Hape Kerkeling (RE)

Der Junge muss an die frische Luft

Verlag: Piper
Seitenzahl: 320
Erscheinungsjahr: 2014
Genre: Sachbuch/Biografie
Originaltitel: s.o.
ISBN-13: 978-3492057004
ISBN-10: 3492057004

Kurzbeschreibung lt. Amazon:

Mit »Ich bin dann mal weg« hat er Millionen Leser inspiriert, persönliche Grenzen zu überschreiten. Jetzt spricht Hape Kerkeling über seine Kindheit; entwaffnend ehrlich, mit großem Humor und Ernsthaftigkeit. Über die frühen Jahre im Ruhrgebiet, Bonanza-Spiele, Gurkenschnittchen und den ersten Farbfernseher; das Auf und Ab einer dreißigjährigen, turbulenten Karriere – und darüber, warum es manchmal ein Glück ist, sich hinter Schnauzbart und Herrenhandtasche verstecken zu können. Über berührende Begegnungen und Verluste, Lebensmut und die Energie, immer wieder aufzustehen. »Was, um Himmels willen, hat mich bloß ins gleißende Scheinwerferlicht getrieben, mitten unter die Showwölfe? Eigentlich bin ich doch mehr der gemütliche, tapsige Typ und überhaupt keine Rampensau. Warum wollte ich also bereits im zarten Kindesalter mit aller Macht „berühmt werden“? Und wieso hat das dann tatsächlich geklappt? Nun, vielleicht einfach deshalb, weil ich es meiner Oma als sechsjähriger Knirps genau so versprechen musste …« Hape Kerkeling, der mit seinem Pilgerbericht »Ich bin dann mal weg« seine Fans überraschte und Leser jeden Alters begeisterte, lädt auf die Reise durch seine Memoiren ein. Sie führt nach Düsseldorf, Mosambik und in den heiligen Garten von Gethsemane; vor allem aber an die Orte von »Peterhansels« Kindheit: in Recklinghausens ländliche Vorstadtidylle und in die alte Bergarbeitersiedlung Herten-Scherlebeck. Eindringlich erzählt er von den Erfahrungen, die ihn prägen, und warum es in fünfzig Lebensjahren mehr als einmal eine schützende Hand brauchte.

Erster Satz:

„Niemand betritt diesen Garten.“

Meine Meinung:

Im Oktober 2014 war ich in Hamburg zur Lesung dieses Buches von Hape Kerkeling. Ich wollte ihn schon immer mal sehen/hören. Die Karten hat eine sehr gute Freundin von mir ergattert und es war eher ein Zufall das ‚ich‘ dann ihre Begleitperson wurde. Juhuuuu. Die Freude war so groß. Hape hat zwei Kapitel des Buches gelesen und dazwischen gab es eine Lesepause. Während der Pause hat Hape schön mit uns, dem Publikum, gescherzt.

Es hat so viel Spaß gemacht ihm zuzuhören. Er hat eine tolle Art vorzulesen mit einer klasse Betonung. Als ich danach dann anfing, das Buch zu lesen, hatte ich immer seine Stimme im Kopf. Zum Beispiel: „mit de Frau Kolossa“. Ich schmeiß mich weg. Klasse! :)

Hape vereint so viele Eigenschaften in sich. Mal rührte er mich zu Tränen und mal brachte er mich zum lachen. Tränen flossen an einigen Stellen. Zum Beispiel als er sich engagierte, um einem Kind eine Freude zu bereiten. Ich werde das nicht näher beschreiben, da ich nicht spoilern möchte.

Also ist Hape für mich ein sehr natürlicher, engagierter, bodenständiger und ein sehr mitfühlender Mensch.

Seine Geschichte rund um seine Mutter machte mich auch sehr traurig. Hape hat so einiges hinter sich und trotzdem bemitleidet er sich nicht. Im Gegenteil, er macht immer weiter und tut so einiges dafür.

Ich würde sagen, er ist ein ehrlicher, erheiternder, emotionaler, ironischer, humorvoller, intelligenter und sehr positiv denkender Mensch.

Fazit:

Hape hat hier einiges aus seinem Leben offenbart. Sein Buch ist sehr intim und daher finde ich, dass es viel Mut braucht, um so viel Seele von sich preiszugeben. Er hat mich zum lachen und weinen gebracht. Und ich rate euch allen: Lest dieses Buch!!!

Ich vergebe 5 Bücher!

Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


[Rezension:] Peronya-Die Geschichte eines Krieges von Stefanie Bernardowitz(RE)

cover-buch-peronya_v03

Verlag: Edition Fin Gadar
Seitenzahl: 564
Erscheinungsjahr: 2014
Genre: Fantasy
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Originaltitel: s.o.
ISBN-13: 978-3945433003
ISBN-10: 3945433002

Kurzbeschreibung lt. Amazon:

Mystisch, spannend, voller Abenteuer, so ist der Roman aus dem Fantasy-Genre zu beschreiben, der sich um die Eroberung von Peronya dreht, wo ein düsterer König seit 15 Jahren die Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Seine grausame Herrschaft ist beispiellos, seine Krone mit Blut besiegelt. Wie stürzt man einen König, der an Grausamkeit nicht zu übertreffen ist? Wie befreit man ein Land, dessen Bewohner alle Hoffnung verloren haben? Das wissen Helden, die im Feuer der Drachen geboren werden! Ein junger Magier, eine stolze Herrscherin und eine legendäre Kriegerin machen sich bereit, um der wahren Königin auf ihren rechtmäßigen Platz zu verhelfen. Dabei haben sie viele Abenteuer zu bestehen, die den Leser auf eine Reise in eine faszinierende, fremde Welt mitnehmen.

Meine Meinung:

→ spannend von vorne bis hinten ←

Inhaltlich…

…geht es um das Königreich Peronya. In dieser Fantasywelt haben sich zwei Brüder die Königsherrschaft angeeignet. Und dieses durch Mord und Zwietracht. Aber nicht alle sind glücklich mit diesen grausamen Herrschern. Und so finden sich Überlebende und Verwandte von Ermordeten zusammen und wagen den Weg der Rebellion. Sie wollen das Reich wieder in ein glückliches Land verwandeln. Und das ganz ohne Grausamkeit…Eine Herrschaft mit Liebe und Gerechtigkeit. Kann das in Peronya erreicht werden?

Erzählt…

…wird die Geschichte aus sehr vielen Sichtweisen. Es sind also sehr viele verschiedene Erzählstränge vorhanden. Für mich war das überhaupt kein Problem. Namen und Schauplätze merken ist für mich ein Leichtes. Die Übergänge der verschiedenen Erzählstränge waren auch sehr gut. Die Autorin hat eine sehr ansprechende Erzählweise. Die Begrifflichkeiten und Erklärungen waren auch federleicht zu verstehen. Ein Erzählstil, der mich vor lauter Leichtigkeit total begeistert hat.

Äußerlich…

…muss ich leider sagen, gefällt mir das Buch nicht so gut. Die Landschaft im Hintergrund gefällt mir zwar, aber ist viel zu dunkel als das ich was erkennen könnte. Das Foto der vier wichtigen Personen ist für mich nicht so ansprechend.

Charakterlich…

…gefällt mir Matt sehr gut. Ist er doch ein arroganter Schönling. Aber ein liebevoller Mensch, der das Herz am rechten Fleck hat.
Kayko Ayamo, nicht weniger arrogant als Matt, weckt zu Beginn noch nicht so viel Sympathie in mir. Sie ist frech und auch echt gemein und hochnäsig. Aber auch sie kämpft für die richtige Seite. Nämlich für die Gute und die Rettung Peronyas.
Die junge Prinzessin Selena ist ein sehr gutmütiger und sensibler Charakter. Sie weckt den Beschützerinstinkt.
Sultanin Sharan wiederum wirkt extrem stark. Dadurch wirkt sie oft übermütig und auch arrogant. Aber wie alle unsere guten Kämpfer, ist sie auch ein sehr herzlicher und lieber Mensch.
Über die bösen Brüder braucht man auch nicht groß diskutieren. Die sind so abgrundtief böse, dass man sie nur verabscheuen kann.

Fazit:
Eine tolle Geschichte mit vielen tollen Charakteren. Die für mich bis dato unbekannte Autorin lässt hiermit mein Fantasyherz in die Höhe schnellen. Absolut spannend!!! Und es passiert so vieles. Langeweile existierte nicht! Ich spreche eine klare Leseempfehlung aus!

Ich vergebe 5 Bücher!

Vielen Dank an den Edition Fin Gadar Verlag für das Rezensionsexemplar!

Hier könnt ihr das Buch kaufen: