[Rezension:] Sündige Gier von Sandra Brown


Verlag: blanvalet
Seitenzahl: 512
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Thriller
Originaltitel: Smash Cut
Reihe?
Nein.
ISBN-10: 3764503653
ISBN-13:  978-3764503659

Kurzbeschreibung:

Ich töte für dich – du mordest für mich

In einem Hotel in Atlanta wird der Millionär Paul Wheeler erschossen. Alles weist auf einen Raubüberfall hin. Doch seine junge, schöne Begleiterin Julie Rutledge ist sich sicher: Es war Mord. In Auftrag gegeben von Creighton Wheeler, Pauls Neffen und potenziellem Erben. Um zu verhindern, dass Creighton von Starverteidiger Derek Mitchell vertreten wird, beginnt sie ein perfides Spiel, dessen Kontrolle ihr schnell aus den Händen genommen wird.

Erster Satz:

Ein leises >>Ping<< meldete die Ankuft des Aufzugs.

Meine Meinung:

Spannendes Buch, aber mit einigen Schwächen.

Creighton Wheeler- Ist er ein Soziopath oder doch unschuldig? Julie Rutledge- Drahtzieherin eines Mordes oder doch unschuldig? Diese zwei Personen spielen in Sandra Browns neuestem Thriller die größte Rolle. Nachdem Paul Wheeler getötet worden ist, wird ermittelt. Leider in die falsche Richtung. Julie wird zur Hauptverdächtigen und der Strafverteidiger Derek spielt eine große Rolle in ihrem Leben…
Nebenbei geschehen noch allerhand Merkwürdigkeiten und Grausamkeiten. Julie und Derek vermuten Creighton dahinter. Kann ein Mensch so brutal sein und einen Hund auf perfide Weise ermorden? Wie viele Opfer gibt es wirklich? Und wer steckt in Wahrheit dahinter?

Sandra Brown hat hier die Geschichte eines total verkorksten Soziopathen erzählt. Allerdings hat sie es dieses Mal nicht geschafft mich die ganze Zeit in Spannung zu versetzen und zu fesseln. Die ersten zwei Drittel plätscherten eher so dahin. Aber dann im letzten Drittel fesselte mich die Geschichte dann doch noch und ich habe es nicht bereut mal wieder zu einem Thriller von Sandra Brown zu greifen. Die Autorin hat das Talent, trotz langweiliger Stellen, den Leser bei sich und in der Geschichte zu halten. Witzigerweise wird es genau dann spannend, als man erfährt wer der Drahtzieher des ganzen perfiden Spiels ist.

So krank der Mörder in diesem Buch auch ist, ist es eine gut erzählte Geschichte. Aufpeppend für die Story ist natürlich für die Autorin typische Liebesgeschichte, die sie schön locker mit eingeflochten hat. Erotik spielte auch wieder eine Rolle.
Ein wenig zu arg im Hintergrund waren für mich die Ermittler in dieser Geschichte. Sie waren nicht gut dargestellt und wirkten so verbohrt und ermittelten nur in eine Richtung. Das hat mir nicht so gut gefallen.

Im Großen und Ganzen eine gute Story. Die Geschichte kommt zwar erst langsam in die Gänge, aber am Ende wird man doch mit sehr viel Spannung und einigen Überraschungen belohnt.

Ich vergebe 3,5 Bücher!

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


3 Kommentare zu "[Rezension:] Sündige Gier von Sandra Brown"

Ping- & Trackbacks

  1. Challenge bei Alexandra von “Der Bücherwahnsinn” « Brina's Bücherblog 10. September 2012 gegen 09:02
  2. 100 Bücher Challenge « Brina's Bücherblog 10. September 2012 gegen 09:03
  3. Die Random House Challenge « Brina's Bücherblog 10. September 2012 gegen 09:04

Schreibe einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://book.sabrina.lordlamer.de/2012/09/09/rezension-sundige-gier-von-sandra-brown/trackback/