Rezension:] Throne of Glass 01-Die Erwählte von Sarah J. Maas(RE)


Verlag: dtv
Seitenzahl: 500
Erscheinungsjahr: 2013
Genre: Fantasy
Originaltitel: Throne of Glass
Reihe: Ja. Band 1.

ISBN-10: 3423760788
ISBN-13: 978-3423760782

Kurzbeschreibung lt. amazon:

Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.

Erster Satz:

Nach einem Jahr Sklavenarbeit in den Salzminen von Endovier hatte Celaena Sardothien sich daran gewöhnt, dass sie überallhin mit Waffengewalt und in Ketten gebracht wurde.

Meine Meinung:

Brillant erzählt und gnadenlos spannend!

Inhaltlich…

…geht es um unsere junge und attraktive Assassinin Celaena Sardothien. Sie wurde als Mörderin verurteilt und in das Arbeitslager Endovier gebracht. Dort überleben die Menschen normalerweise nicht sehr lang, weil sie dort gequält werden. Nicht so Celaena. Und dann geschieht das unfassbare, sie wird vom Kronprinzen Dorian zu einem Wettkampf geholt. Er glaubt, sie ist die stärkste und beste Kämpferin auf der Welt und er möchte, dass sie sein Champion für den König wird. Die Assassinin nimmt an, unter anderem, weil die Freiheit winkt und weil sie nicht mehr viele Monate in Endovier überleben würde…

Erzählt…

…wird die Story zum größten Teil aus Sicht von Celaena. Man erfährt alles von ihr und somit fühlt man auch alles. Man leidet regelrecht mit ihr mit und merkt ziemlich schnell, dass sie gar nicht so hart ist, wie es scheint. Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil und hat mich damit in eine besondere Welt gezogen.

Äußerlich...

…bin ich ein wenig hin und hergerissen. Die Farben vom Schutzumschlag gefallen mir sehr gut und es wirkt sehr malerisch. Nicht gefallen hat mir die Person auf dem Cover. Das Gesicht wirkt unecht und ich mag es einfach nicht. Aber wie gesagt, die Farbgebung finde ich richtig klasse.

Charakterlich…

…hat sich die Autorin echt übertroffen. Die Geschichte wartet mit so genialen Charakteren auf, dass es mich fast umhaut. Jeder Charakter für sich ist so faszinierend und ernstzunehmend. Keine Oberflächlichkeit, die einen ständig nervt, wie bei so vielen anderen Jugendbüchern.

Celaena zum Beispiel…sie wird von anderen „Leuten“ nur als die böse Assassinin wahrgenommen, aber Stück für Stück wird aufgedeckt, was alles in ihr steckt. Sie ist nicht einfach böse. Sie hat so viel Schlimmes als Kind erlebt, was sie nach Außen einfach abgehärtet hat. Aber in allen ihren Entscheidungen stehen Herz und Verstand im Vordergrund. Sie ist klug und hat sehr viel Emotionalität und Liebe zu geben. Ein wundervoller Mensch ist sie.

Und auch Dorian ist nicht einfach ein verwöhnter Kronprinz. Ist er doch gerne etwas sarkastisch, merkt man trotzdem gleich zu Beginn der Geschichte, dass auch in ihm mehr steckt. Er wird zwar von der Gesellschaft als Macho und Frauenheld gesehen, was ja nicht 100%ig stimmt. Denn in Wirklichkeit weiß nur keiner, dass er sich nach der wahren Liebe sehnt. Auch er ist wundervoll.

Und nun zu meinem Lieblingshelden. :) Der unnahbare, gemeine und liebevolle Chaol. Weiß er eigentlich, wie toll er ist? Ich glaube nicht. Er ist zudem oft sehr unbeholfen, dabei merkt man aber, wie sehr ihm Celaena schon an Herz gewachsen ist. Wie wird es wohl im nächsten Band mit Dorian, Celaena und Chaol weitergehen? Ich kann es kaum erwarten…

Fazit:

Sarah J. Maas hat eine brillante Geschichte mit grandiosen Charakteren erschaffen. Die Charaktere sind das Gegenteil von oberflächlich. Man schaue einfach etwas tiefer und die Autorin lässt genau dies auch den Leser spüren. Hinzu kommen die richtige Portion Sarkasmus und Witz. Daumen hoch.

Ich spreche eine klare Leseempfehlung aus und freue mich schon jetzt auf den nächsten Band.

Ich vergebe 5 Bücher!
bookbookbookbookbook

Vielen Dank an den dtv für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


(Noch) Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://book.sabrina.lordlamer.de/2013/10/04/rezension-throne-of-glass-01-die-erwaehlte-von-sarah-j-maasre/trackback/