[Rezension:] Süßer Tod von Sandra Brown


Verlag: blanvalet
Seitenzahl: 512
Erscheinungsjahr: 2011
Genre: Thriller/Krimi
Originaltitel: Smoke Screen
Reihe?
Nein.
ISBN-10: 3764503661
ISBN-13: 978-3764503666

Kurzbeschreibung:

Nichts brennt so heiß wie die Rache!
Sie kann sich an nichts erinnern: Die Journalistin Britt Shelley wacht im Bett neben dem Polizisten Jay Burgess auf, der durch seinen Einsatz bei einem Feuer vor sieben Jahren zum Helden wurde. Aber sie weiß nicht, wie sie dort gelandet ist und warum Jay tot neben ihr liegt …
Britt gerät schnell ins Visier der Polizei, doch gefährlicher sind ihre anderen Verfolger. Allen voran der Ex-Feuerwehrmann Raley Gannon. Er war es, der bei dem Feuer damals Verdächtiges fand – und dann alles verlor: seinen Job, seinen guten Ruf, seine Verlobte. Seitdem sinnt er auf Rache – und dazu braucht er Britt. Kurzerhand kidnappt er die junge Reporterin, um sie zu verhören. Doch plötzlich werden Britt und Raley gemeinsam zum Ziel von sehr mächtigen Feinden. Eine abenteuerliche Flucht beginnt …

Erster Satz:

Gott sei Dank schlief er noch tief und fest.

Meine Meinung:

Zwei ganz tolle Protagonisten mit einer spannenden Geschichte.

Zwei Leben, die sich miteinander verbinden. Britt Shelley, eigentlich auf der Suche nach „der Story“ und Raley Gannon, der eigentlich nur sein Leben wieder haben und Rache üben möchte…Beginnen tut alles als Britt neben Jay, einem befreundeten Polizisten aufwacht. Nur ist dieser leider Tod. Die Suche nach der Todesursache und dann nach dem Mörder/der Mörderin wird zur Hetzjagd für Britt. Keiner glaubt an ihre Unschuld, außer Raley Gannon. Eines Nachts wird Britt von ihm entführt. Die Beiden decken gemeinsame Verbindungen mit ihrer momentanen Situation und seiner damals vor fünf Jahren auf…
Als dann Britt fast umgebracht wird, beginnt nun die richtige Jagd nach der Wahrheit…

Ein spannender Krimi, der zwar erst langsam in Fahrt kommt, es dann aber in sich hat. Die Geschichte weist zwei ganz sympathische Charaktere auf. Zum Einen ist es Britt und zum Anderen Raley. Trotz des eher lauen Einstiegs in das Buch, war ich durch den angenehmen Erzählstil der Autorin in der Geschichte drin. Die Autorin hat auch eine besondere Art ihre Protagonisten sympathisch und nicht oberflächlich erscheinen zu lassen. Ich besitze sehr viele Bücher der Autorin und habe bisher noch keines als schlecht empfunden.

Interessant sind auch die Rückblenden, die haben mir natürlich geholfen, die Beweggründe der Beiden nachzuvollziehen.

Als die Geschichte ungefähr in der Mitte des Buches immer mehr an Fahrt aufnahm, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es war so richtig schön spannend, wie es sich für einen Krimi/Thriller gehört. Britt und Raley schlittern von einer spannenden Situation in die nächste. Dieses sehr temporeiche Voranschreiten hat mich schier gefesselt. Dazu noch eine tolle Mischung aus Gefühlen und Erotik. Dafür ist Sandra Brown bekannt. Das gibt der Geschichte noch das gewisse Etwas. Vor allem bei ihrem tollen bildhaften Erzählstil.

Sanrda Brown mal wieder in Topform. Ich kann das Buch jedem Krimi-Fan weiterempfehlen. Das Buch hat tolle Charaktere, eine tolle Story, jede Menge Spannung und Tempo! Sandra Brown Fans werden begeistert sein.

Ich vergebe 4 Bücher.

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


3 Kommentare zu "[Rezension:] Süßer Tod von Sandra Brown"

Ping- & Trackbacks

  1. Challenge bei Alexandra von “Der Bücherwahnsinn” « Brina's Bücherblog 26. August 2012 gegen 10:43
  2. 100 Bücher Challenge « Brina's Bücherblog 26. August 2012 gegen 10:44
  3. Die Random House Challenge « Brina's Bücherblog 26. August 2012 gegen 10:45

Schreibe einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://book.sabrina.lordlamer.de/2012/08/26/rezension-suser-tod-von-sandra-brown/trackback/