[Rezension:] House of Night 09-Bestimmt von P.C. Cast & Kristin Cast

Verlag: Fischer FJB
Seitenzahl: 544
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Fantasy/Vampire
Originaltitel: House of Night 09-Destined
Reihe?
Ja. Teil 9 von bisher 10.
ISBN-10: 3841420095
ISBN-13:
 978-3841420091

Kurzbeschreibung lt. amazon:

Zoey ist wieder zurück im House of Night in Tulsa, gemeinsam mit ihrem Krieger Stark, der sie beschützt. Doch nun wird ein Treffen mit der nach Rache dürstenden Hohepriesterin Neferet unausweichlich. Neferet ist noch immer mit den Mächten der Finsternis im Bunde, ihre Macht größer denn je. Ist Zoey wirklich sicher in diesem Haus? Und weiß sie, wer ihre wahren Freunde sind? Auch für Rephaim, der Stevie Rae nicht mehr aus den Augen lässt, entscheidet sich jetzt alles: Durch eine Gabe der Göttin Nyx hat er menschliche Gestalt angenommen und kann auf diese Weise endlich mit ihr zusammen sein. Doch wird er den Weg des Guten auch weiterhin gehen?

Erster Satz:

Ich glaube, meine Mum ist tot.

Meine Meinung:

Da es der 9. Band einer Reihe ist –>Spoiler

Auf jeden Fall wieder spannender und interessanter als seine Vorgänger!

Zoey’s Mum wird ermordet. Zoey und ihre Freunde sind recht betrübt. Auch der Tod von Jack liegt noch nicht lange zuürck. Und so ist die Rückkehr zum House of Night der Clique um Zoey eine gute Ablenkung. Wohnen tun sie aber weiterhin in den Tunneln. Noch herrscht eine gewisse Ruhe um Neferet herum. Aber im Verborgenen plant sie weiter und gerät immer tiefer in die Finsternis. Ihr Gefäß Aurox gehorcht ihr auch nicht vollkommen. Und am Ende wird ein Kreis beschworen, um die Wahrheit um den Tod von Zoeys Mutter herauszufinden. Was sie nicht wissen, sie fordern die Finsternis und damit Nerferet heraus…

Dies ist bereits der 9. Band dieser Reihe. Von den ersten Büchern war ist begeistert und mochte sie ganz gern. Bei weiteren Fortsetzungen hat man manchmal gedacht, was haben sich die Autoren schon wieder für Verrücktheiten ausgedacht oder wann passiert endlich mal wieder was. Man war teilweise genervt und las die Folgebände eigentlich nur noch, weil man die Reihe auch beenden möchte. Und Zoey war auch in einigen Bänden eine Nervensäge und kaum zu ertragen.
Aber in diesem Band finde ich sie wieder recht sympathisch. Sie spielt hier auch nicht allein eine große Rolle. Hier ist es ein Wechsel zwischen ganz vielen Charakteren. So konnte man sich auch in eigentlich schwierige Persönlichkeiten reinversetzen und sich wundern, was wirklich in ihnen vorgeht.

Der Schreibstil dieser Reihe ist ja bekannt und sehr einfach. Das bringt aber auch eine Leichtigkeit mit sich, was das Lesen erleichtert. Die Bücher sind doch für Teenies geschrieben. Und diese werden auf jeden Fall gefallen daran finden.
Toll gefällt mir mal wieder Lenobia mit ihrer Affinität zu Pferden und ihr Glaube an das Gute.
Wirklich viel Handlung ist mal wieder nicht vorhanden, aber dafür gefällt mir sehr gut, wie sich die besagten Protagonisten verändern.
Noch immer ist Neferet die Hohepriesterin am House of Night und eine Gefahr für alle. Kalona aber ist nicht mehr der Feind. Gerade bei ihm regen sich die Sympathiegefühle, wobei ich da zuerst etwas überrascht gewesen bin. Doch man merkt, dass er die Sympathie verdient.

Was ich nie gedacht hätte und was der Geschichte auch Zunder gibt, ist, dass die „Zwillinge“ sich sozusagen entzweien. Aber letztendlich halten mal wieder alle um Zoey herum zueinander.
Rephaim ist echt niedlich, wo er jetzt ein Mensch ist. Er versucht sich so gut es geht zu integrieren. Leider wird er nicht von allen wohlwollend behandelt. Allen voran natürlich Dragon. Aber sogar dieser wird am Ende wieder positiv wahrgenommen. Während des Lesens hatte ich mir aber die ganze Zeit Sorgen gemacht, dass er nicht doch irgendwas Dummes tut.
Tja, und das Finale hat mich so richtig gefesselt. Ich habe so um Rephaim und Dragon gebangt. Und nun bin ich schockiert und auch voller Freude. Was für ein Finale. Ich bin jetzt auch richtig gespannt, wie es mit Kalona weitergeht.

Insgesamt bin ich doch positiv über dieses Buch überrascht. Ich bin jetzt auch neugierig und freue mich somit auch auf den 10. Band, der schon auf dem SuB auf mich wartet. Wer die Reihe kennt und bei einigen Bänden schwankt, ob er die Reihe weiter lesen soll, der sollte durchhalten und sich auf diesen Band freuen.

Ich vergebe 4 Bücher.
bookbookbookbook

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


3 Kommentare zu "[Rezension:] House of Night 09-Bestimmt von P.C. Cast & Kristin Cast"

Ping- & Trackbacks

  1. 100 Bücher Challenge « Brina's Bücherblog 21. Dezember 2012 gegen 11:20
  2. Challenge bei Alexandra von “Der Bücherwahnsinn” « Brina's Bücherblog 24. Dezember 2012 gegen 11:12
  3. [Monatsstatistik:] Dezember 2012 « Brina's Bücherblog 31. Dezember 2012 gegen 08:22

Schreibe einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://book.sabrina.lordlamer.de/2012/12/21/rezension-house-of-night-09-bestimmt-von-p-c-cast-kristin-cast/trackback/