[Rezension:] Das verbotene Eden 03-Magda und Ben von Thomas Thiemeyer(RE)


Verlag: Knaur
Seitenzahl: 448
Erscheinungsjahr: 2013
Genre: Fantasy/Dystopie
Originaltitel: s.o.
Reihe: Ja. Band 3 von 3.

ISBN-10: 3426653281
ISBN-13: 978-3426653289

Kurzbeschreibung lt. amazon:

Der Kampf der Geschlechter steuert seinem Höhepunkt entgegen. Als die Frauenarmee immer tiefer ins Herz der Männerstadt vorrückt, treffen ein alter Mann und eine alte Frau aufeinander – und machen eine unglaubliche Entdeckung: Magda, die oberste Heilerin, und Benedikt, der Prior der Abtei, waren vor fünfundsechzig Jahren ein junges Paar, das durch den Virus auseinandergerissen wurde. Inzwischen trennen sie Welten. Ob sie nach all den Jahren noch immer etwas füreinander empfinden? Kann es gelingen, die Zeit zurückzudrehen und den blutigen Konflikt beizulegen? Wenn es eine Kraft gibt, die das möglich macht, so ist es die Liebe. Der fulminante Abschluss der EDEN-Trilogie.

Erster Satz:

Die Finsternis drang wie Rauch aus den Tunneln.

Meine Meinung:

Ganz toller Abschluss einer fulminanten Endzeit-Trilogie!

Inhaltlich…

…geht es dieses Mal um Magda und Ben. Im Jahre 2015 wurden die Beiden durch das Virus voneinander getrennt. Und jetzt stellt sich die Frage, ob sie ihre große Liebe im Jahre 2080 wiederfinden…Außerdem droht nun der große Krieg zwischen Männern und Frauen. Können Magda, Ben, Arkana, Claudius, Logan und Gwen und Co. das Schicksal verändern? Gibt es eine Möglichkeit, die Menschen davon zu überzeugen, dass Männer und Frauen wieder friedlich miteinander leben können?

Erzählt…

…wird aus verschiedenen Perspektiven. Zum Einen wird aus der nahen Zukunft erzählt, was hier quasi die Vergangenheit darstellt. Und hier ist das Hauptaugenmerk auf Magda und Ben gerichtet. Das macht die ganze Geschichte etwas emotionaler, weil man sehr mit den Beiden mitfiebert. Und zum Anderen aus der weiteren Zukunft, welches in der Geschichte dann die Gegenwart darstellt. Und auch hier wechselt die Erzählung der verschiedenen Charaktere. Das gefiel mir sehr gut, da man das Gefühl hatte, dass man wirklich überall Bescheid weiß. Ganz klar war auch die Art zu Schreiben des Autors wieder genial. Ich fühlte mich, als wäre ich ein Beobachter irgendwo zwischen den Bäumen im Jahre 2080…

Äußerlich…

…passt sich der Schutzumschlag perfekt in die Reihe ein. Orange ist zwar nicht gerade meine Lieblingsfarbe, aber dennoch gefällt mir das Cover sehr gut. Die Trilogie ist ein echter Hingucker in meinem Bücherregal.

Charakterlich…

…hat mich nun auch dieser Band überzeugt. David und Juna waren es im ersten Band. Gwen und Logan im zweiten Band. Und hier sind es zuerst Magda und Ben. Eine rührende Geschichte. Und es beweist wieder einmal, dass nur die Liebe siegen kann!
Außerdem gibt es tatsächlich ein Wiedersehen mit Juna, David, Gwen und Logan. Ich hab sie sofort wieder gemocht. Sie sind alle etwas besonderes und haben mich wehmütig zurückgelassen. So schön ich den Abschluss finde, so traurig bin ich auch, dass ich unsere lieben Protagonisten nicht wiedersehen werde.
Magda und Ben sind aber etwas ganz Besonderes. Sind sie doch die „ältesten“ Menschen. Die LeseAtmosphäre ist bei liebenden Menschen, die älter sind, eine ganze andere Art. Meistens fühlt es sich nicht so intensiv an. Aber Magda und Ben verbindet eine Vergangenheit miteinander, die das alles wieder aufhebt. :)

Cedric und der Inquisitor haben ihr gerechtes Schicksal erhalten. Ich überlege die ganze Zeit was mit Kendra passiert ist…hatte sie nicht noch gelebt? Ich bin total unsicher…

Naja, ich werde jetzt in Erinnerungen an meine lieben Protagonisten schwelgen. ;)

Fazit:

Der Autor hat es zum dritten Mal geschafft mich zu überzeugen. Wieder spielten meine Emotionen Achterbahn. Ich habe so sehr mitgefiebert. Also, lieber Herr Thiemeyer: Vielen Dank für diese tolle Trilogie!
Das ist nun das Ende der genialen Endzeit-Trilogie und ich kann sie jedem ans Herz legen!

Ich vergebe 5 Bücher!
bookbookbookbookbook

Vielen Dank an den Droemer Knaur Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Hier könnt ihr das Buch kaufen:

Mein Lieblingszitat aus: „Das verbotene Eden 03-Magda und Ben“:

„Meine Erfahrung hat mich gelehrt, dass wir nur eine Chance haben: Wir müssen wiederfinden, was uns damals verlorenging…“

“…Die Liebe natürlich. Ohne sie sind wir nichts. Sie ist die größte Macht im Universum. Menschen, Tiere, Pflanzen, ja sogar die Elemente fühlen sich voneinander angezogen. Nur so konnte Leben entstehen…“


(Noch) Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://book.sabrina.lordlamer.de/2013/08/28/rezension-das-verbotene-eden-03-magda-und-ben-von-thomas-thiemeyerre/trackback/