[Rezension:] Der Kuss der Göttin von Aprilynn Pike(RE)

Der Kuss der Goettin von Aprilynne Pike
Verlag: cbj
Seitenzahl: 416
Erscheinungsjahr: 2013
Genre: Fantasy
Altersempfehlung: ab  12 Jahren

Originaltitel: Earthbound 1
Reihe: Ja. Band 1.

ISBN-10: 3570156184
ISBN-13: 978-3570156186

Kurzbeschreibung lt. amazon:

Die 17-jährige Tavia ist ein Wunder: Sie hat als Einzige einen Flugzeugabsturz überlebt. Doch plötzlich hat sie Visionen von einem seltsam altertümlich wirkenden Jungen, der sie vor einer großen Gefahr warnt. Und bald wird sie von mysteriösen Männern verfolgt. Tavia flieht gemeinsam mit Benson, ihr einziger Vertrauter und gleichzeitig ihre große Liebe. Sie finden heraus, dass Tavia eine Göttin ist: Vor Urzeiten wurde sie dazu verdammt, immer wiedergeboren zu werden, immer auf der Suche nach ihrem Seelenpartner. Ihre Verfolger sind die Reduciata, die einen ewigen Kampf gegen die Götter führen. Ihre einzige Hoffnung ist Quinn, der Junge aus ihrer Vision. Nur mit ihm ist Tavia unverwundbar und kann gegen die Reduciata bestehen. Doch dafür müsste Tavia Benson verlassen …

Erster Satz:

Ich erinnere mich an den Flugzeugabsturz.

Meine Meinung:

Göttlich spannend!

Inhaltlich…

…Tavia ist der einzige Passagier, der den Flugzeugabsturz überlebt hat. Da ihre Mutter aber dabei stirbt, steht sie nun alleine da. Und so nehmen sich Tante und Onkel ihrer an. Ihr Leben verändert sich plötzlich. Sie sieht immer wieder einen Mann in Visionen und weiß teilweise gar nicht, dass er nicht real ist. An ihrer Seite steht Benson. Er versucht mit ihr das Mysterium zu lösen. Leider spielen nur wenige Menschen in diesem Buch mit offenen Karten…Tavia wird nicht nur einmal hintergangen und belogen…

Erzählt…

…wird die Geschichte von Aprilynne Pike. Ich kenne ihre Bücher über die Elfen schon und so wurde ich auch auf dieses Buch aufmerksam. Ich finde ihren Schreibstil sehr erfrischend und einfach. Er ist altersangemessen und flüssig. Ich muss aber auch sagen, dass ich den Erzählstil in diesem Buch noch um einiges besser finde als in der Elfen-Reihe. Sie hat die verwirrte Tavia perfekt in die Geschichte verwoben. Richtig gut gefallen hat mir außerdem, dass ich dieses Mal nicht von Anfang an wusste, wie, wer und wo…was passiert. Tolle Überraschung. :)

Äußerlich…

…gefällt mir das Buch recht gut. Es ist sehr geheimnisvoll und in Goldtönen gehalten. Es passt also prima zum Thema.

Charakterlich…

…gefällt mir Tavia sehr gut. Sie wird von der Autorin auch echt gut beschrieben und man fühlt sich ihr dann auch sehr nahe. Sie meistert die Gefahren auch echt super. Vor allem, wenn man bedenkt, dass sie zu Beginn von nichts eine Ahnung hat.

Tja, Benson…ein toller Typ. Er wurde wahrscheinlich einfach in die falsche Familie geboren? Wer weiß wie es weiter geht. Bei ihm bin ich im zweiten Band am meisten gespannt, was passiert.

Quinn ist natürlich noch nicht wirklich greifbar…aber auch da bin ich seeeeeehr gespannt. ;)

Augenscheinlich weiß man nur bei Tavia woran man ist..denn auch bei den anderen Charakteren ist man immer wieder hin und hergerissen auf welcher Seite sie wirklich stehen…denn die Autorin hat die Charaktere mit Absicht sehr geheimnisvoll gehalten. Man weiß quasi sehr lange nicht, wer gut und böse ist. Tolle Idee. :)

Fazit:

Ein rundum toller Fantasyroman. Er steckt voller Tücken und jede Menge Spannung. Und dann passiert auch noch so was unfassbares…ich finde das Finale grandios. Das Ende der Geschichte und das Zusammentreffen mit einer netten Person haben mir nämlich echt Geschmack auf den zweiten Band gemacht. Es ist also in meinen Augen mal kein „fieser“ Cliffhanger. Das ist mal was ganz anderes für mich und ich werde nicht mit einem schalen Geschmack zurück gelassen.

Vielen Dank!

Ich vergebe 4 Bücher!
bookbookbookbook

Vielen Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar!

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


(Noch) Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://book.sabrina.lordlamer.de/2013/12/01/rezension-der-kuss-der-goettin-von-aprilynn-pikere/trackback/