[Rezension:] Breathe 02-Flucht nach Sequoia von Sarah Crossan

9783423760799

Verlag: dtv
Seitenzahl: 368
Erscheinungsjahr: 2013
Altersempfehlung: ab 14 Jahre

Genre: Fantasy/ Dystopie
Originaltitel: Resist
Reihe: Ja. Band 2.

ISBN-10: 3423760796
ISBN-13: 978-3423760799

Kurzbeschreibung lt. amazon:

Der Kampf gegen BREATHE geht weiter: Nach der Zerstörung des Rebellenhains fliehen Quinn und Bea ins Ödland – und werden erneut getrennt. Während es Bea zurück zur Kuppel verschlägt, gelangt Quinn zum Rebellenstützpunkt. Doch auch dort findet er keine Hilfe. Im Gegenteil: Die autoritäre Vanya hat sich zur Führerin ernannt und ein totalitäres System errichtet. Sie will eine neue Rasse von Menschen züchten, die außerhalb der Kuppel zu leben vermögen. Doch zunächst müssen dafür die »alten« Menschen aus dem Weg geräumt werden – mit einem Giftgasanschlag auf die Kuppel. Nun hat Quinn es mit zwei Feinden zu tun, aber vor allem muss er Bea retten…

Erster Satz:

Nach Seqouia segeln: kein Kinderspiel, ganz klar, aber auf Eisregen und Sturmböen ist dann doch keiner gefasst gewesen.

Meine Meinung:

Ein zu rasantes Ende.

Inhaltlich…

…Bea und Quinn sind mit Jazz auf der Flucht und wollen unbedingt Sequoia erreichen. In der Hoffnung, dass dort alles besser wird. Leider wird Jazz verletzt und sie müssen sich trennen. Quinn macht sie auf den Weg um Hilfe zu holen. So kommt es, dass er in Seqouia landet und Bea mit Jazz letztendlich in der Kuppel.

Aber dort warten jeweils wahnsinnige Überraschungen auf unsere Protagonisten…

Erzählt…

…wird die Geschichte aus verschiedenen Sichten. Quinn, Alina, Bea und Oscar lernt man dadurch weiter kennen. Das Problem war zu Beginn aber leider (wie bei vielen Fortsetzungen), dass es keine Rückblenden oder dergleichen gab. Es brauchte also einige Zeit bis man wieder „on the way“ war. Der Erzählstil ist leicht und flüssig und sehr rasant. Insgesamt gefällt er mir echt gut. Nur warum ist das Ende so abrupt. Es ist spannend und spannend und spannend…und peng…aus…Geschichte zu Ende…Ich war total perplex. Ich habe doch noch so viele Fragen…Aber da es ja nur ein Zweiteiler ist, werde ich diese wohl nicht beantwortet bekommen…schade…

Äußerlich…

…passt der zweite Teil zu seinem Vorgänger. Es wirkt geheimnisvoll. Die Farbgebung und Schriftart gefallen mir zudem auch echt gut.

Charakterlich…

…gefielen mir die „Guten“ alle. :) Durch den ständigen Wechsel konnte ich mir auch keine Lieblingsperson herauspicken…denn man war gedanklich immer schon bei der nächsten Person. Der Kopf war voll und die Personen fesselten mich.

Fazit:

Insgesamt ist es eine tolle Fortsetzung. Leider ist dieser zweite Teil schon der Abschluss der Reihe. Es ist eine tolle Dystopie mit einer genialen Idee und einer tollen Umsetzung. Einzig der Schluss lässt mich etwas überrumpelt zurück.

Ich vergebe 4 Bücher!
bookbookbookbook

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


(Noch) Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://book.sabrina.lordlamer.de/2014/02/08/rezension-breathe-02-flucht-nach-sequoia-von-sarah-crossan/trackback/