[Short Cut Review:] Ein Flüstern in der Nacht von Moya Simons


Verlag: cbj
Seitenzahl: 296
Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Jugendbuch/Historisch
Originaltitel: Let me Whisper you My story
Reihe: Nein.

ISBN-10: 3570153312
ISBN-13: 978-3570153314

Kurzbeschreibung lt. amazon:

Ein bewegender Blick in eine dunkle Vergangenheit

Leipzig, 1943: Nur zwei persönliche Dinge kann die 10-jährige Rachel retten, als ihre Familie deportiert wird: den »längsten Schal der Welt«, den ihrer Mutter für sie gestrickt hat, und das Tagebuch ihrer Schwester. Rachel selbst kann von ihrem Vater gerade noch versteckt werden und seine letzten Worte bleiben ihr unvergesslich. »Denk daran, du rührst dich nicht, egal was du hörst. Du musst still sein wie ein Mäuschen.« Seitdem spricht Rachel nicht mehr. Kein Wort. Zu Niemandem.

Ein deutsches Ehepaar nimmt sie auf und mit ihrer Hilfe überlebt sie. Erst nach dem Krieg begreift Rachel, dass es keine Hoffnung auf ein Wiedersehen mit ihrer Familie gibt. Doch dann geschieht ein Wunder – und Rachel findet nicht nur ihre Sprache wieder …

Erster Satz:

In den Dreißigerjahren, vor dem Krieg, wohnten wir in einem zweistöckigen Haus in Leipzig.

Meine Meinung:

Ein Blick in die Vergangenheit!

Hier hab ich sofort an Anne Frank denken müssen. Die Geschichte ist hier eine ganz andere, aber sie hat dennoch den gleichen Hintergrund. Wenn ich ein Buch über die Hitlerzeit lese, muss ich mir immer ins Gedächtnis rufen, dass das noch nicht wirklich sehr lange her ist. Und das es auch einfach wahr ist. Wie vielen jüdischen Kindern wurde so etwas angetan. Und es kann sich auch keiner für sein damaliges Verhalten entschuldigen. Einfach aus „Dummheit“ Menschen zu töten. Allerdings bin ich auch etwas überrascht, dass das Buch schon Kindern ab 10 Jahren empfohlen wird. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ein 10-jähriges Kind das alles verstehen und nachvollziehen kann.

Aber nun ist es dennoch ein sehr schön geschriebenes Werk der Autorin. Die Geschichte wird von der kleinen Rachel beschrieben. Und letztendlich steht hier nicht der geschichtliche Teil im Vordergrund, sondern das Leben von Rachel. Ihre Gefühle und Ängste haben mich sehr gefangen genommen. Zu Beginn ist sie ca. 5 Jahre alt und fühlt sich noch recht geborgen bei ihrer Familie. Aber sie wächst heran und muss alles grausame miterleben. Auch ihre Ängste wachsen mit…Und als dann das unfassbare passiert und auch ihre Familie in ein Konzentrationslager oder ähnliches geschafft werden sollte, versteckt ihr Vater sie…

Meine Emotionen spielten Achterbahn. Ich habe beim Lesen natürlich kein Glück empfunden. Ich war die ganze Zeit über traurig und hätte gerne alle Kinder aus der damaligen Zeit gerettet…

Diese Geschichte hat mich sehr nachdenklich und traurig gemacht. Wir können schon echt froh sein, dass wir in der heutigen Zeit leben. Die Menschen hatten es damals echt schwer. Und weil mich die Geschichte emotional sehr bewegt hat…

…vergebe ich 5 Bücher!
bookbookbookbookbook

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


2 Kommentare zu "[Short Cut Review:] Ein Flüstern in der Nacht von Moya Simons"

Ping- & Trackbacks

  1. [Challenge:] ABC Challenge der Protagonisten « Brina's Bücherblog 20. Februar 2013 gegen 20:03
  2. Challenge bei Lilly von “Lillys Corner” « Brina's Bücherblog 24. Februar 2013 gegen 20:52

Schreibe einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://book.sabrina.lordlamer.de/2013/02/20/short-cut-review-ein-flustern-in-der-nacht-von-moya-simons/trackback/