[Rezension:] BETA von Rachel Cohn (RE)


Verlag: cbt
Seitenzahl: 416
Erscheinungsjahr: 2013
Genre: Fantasy/Dystopie
Originaltitel: Ananda Series 01-BETA
Reihe: Ja. Band 1 von 4.

ISBN-10: 3570161641
ISBN-13: 978-3570161647

Kurzbeschreibung lt. amazon:

Sie hat, was sie nicht haben soll: Gefühle …

Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der paradiesischen Insel Demesne. Ihr einziges Ziel ist es, ihren »Eltern« zu gefallen – bis sie entdeckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestört, die Gefühle und eine eigene Meinung haben, sogenannten defekten Klonen. Und dann entdeckt Elysia, dass auch sie Gefühle hat. Sie verliebt sich und hat Erinnerungen an ihre First, den Menschen, von dem sie geklont wurde und der längst tot sein muss. Ist sie selbst defekt? Dies würde ihren Tod bedeuten, doch Elysia ist bereit zu kämpfen, für ihre Freiheit und für ihre Liebe zu dem geheimnisvollen Tahir …

Erster Satz:

Sie will mich kaufen.

Meine Meinung:

Eine Dystopie ganz nach meinem Geschmack.

Elysia ist ein Klon. Sie darf keine Gefühle haben. Und sie hat „angeblich“ keine Seele. Klone werden nur von toten Abbildern geschaffen. Elysia aber ist ein BETA Teen-Klon und somit unberechenbar. Elysia lebt auf der Insel Demesne. Dort leben nur reiche Leute, die sich Klone als Sklaven halten. Elysia ist aber tatsächlich anders und möchte richtig leben und nicht nur dienen…Damit riskiert sie ihr Leben…

Die Meinungen zu diesem Buch gehen ganz schön auseinander. Dennoch war ich sehr neugierig auf die Geschichte. Ich muss auch zugeben, dass ich Dystopien total liebe. Bisher habe ich kaum eine wirklich schlechte Dystopie in den Händen gehalten. Denn die Autoren warten mit sehr verschiedenen Zukunftsvisionen auf. Und auch „BETA“ konnte mich überzeugen. Mir hat die einfache Art des Lesens sehr gut gefallen. Ich habe mich in der Geschichte sehr wohl gefühlt und konnte das Buch sehr schnell zu Ende lesen. Leider. Ich hätte gern einfach weiter gelesen. :)

Außerdem haben wir hier einige interessante Charaktere. Elysia ist nämlich sehr interessant. Als Klon ist sie zu Beginn sehr zurückhaltend und immer freundlich, wie es sich eben für einen Klon gehört. In ihrem Kopf aber sieht es ganz anders aus. Da brauen sich die Gefühle irgendwann bis zu einem Gewitter zusammen. Elysia muss einiges über sich ergehen lassen. Aber als sie merkt, dass sie nicht nur schmecken und selbstständig weiterdenken kann, sondern auch zu echter Liebe fähig ist, will sie sich für ein freies Leben einsetzen. Ich finde, dass sie ein sehr starker und bodenständiger Mensch ist.

Ganz gut gefallen hat mir auch Tahir. Elysa scheint ihm ja mit Haut und Haaren verfallen zu sein. Es ist mir aber noch nicht ganz klar, wie es mit ihm weitergehen soll. Etwas flach kam er mir bisher rüber. Ich hoffe aber auf Besserung. Potenzial ist für den zweiten Band definitiv vorhanden.

Alexander ist ein Aquino. Er bringt die verschiedensten Gefühle in Elysia zum Vorschein. Sie erkennt ihn wieder, durch ihre Erinnerungen an ihre First. Aber was will sie von ihm und er von ihr?

Nervige Charaktere gibt es auch in dieser Geschichte. Am meisten genervt hat mich „Mutter“. Ein Augenrollen meinerseits war da nicht selten vorhanden.

Aber der Verrückteste von allen war Ivan. Zunächst noch ein recht sympathischer Mensch, wurde er zu einem gemeinen und egoistischen A****. Tja und damit hat er am Ende sein Schicksal besiegelt.

Das Buch hat am Ende einige Überraschungen parat. Ich würde es so gerne hier schreiben, aber damit verrate ich leider zu viel. Ein gemeiner Cliffhanger ist natürlich auch vorhanden. Und das wirklich auf der allerletzten Seite. Wir gemein ist das denn? Ich möchte so gerne die Fortsetzung lesen. :)
Das Buch hält für mich verschieden Gefühle parat und ich finde die Geschichte recht spannend. Die Grundidee gefällt mir zudem auch noch richtig gut. Und durch das einfache Lesen und die angenehme Sprache, bin ich überzeugt von dem Buch und spreche eine klare Leseempfehlung aus.

Ich vergebe 4 Bücher!
bookbookbookbook

Vielen Dank an den cbt Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


2 Kommentare zu "[Rezension:] BETA von Rachel Cohn (RE)"

Ping- & Trackbacks

  1. [Challenge:] ABC Challenge der Protagonisten « Brina's Bücherblog 24. Februar 2013 gegen 20:50
  2. Challenge bei Lilly von “Lillys Corner” « Brina's Bücherblog 8. März 2013 gegen 13:37

Schreibe einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://book.sabrina.lordlamer.de/2013/02/24/rezension-beta-von-rachel-cohn-re/trackback/