[Rezension:] Dawn&Julien Trilogie: 01. Der Kuss des Dämons 02. Das Herz des Dämons 03. Das Blut des Dämons

Verlag: cbt Verlag: cbt Verlag: cbt
Seitenzahl: 336 Seitenzahl: 336 Seitenzahl: 448
Erscheinungsjahr: 2010 Erscheinungsjahr: 2011 Erscheinungsjahr: 2012
Genre: Fantasy/Vampire Genre: Fantasy/Vampire Genre: Fantasy/Vampire
Originaltitel: s.o. Originaltitel: s.o. Originaltitel: s.o.
Reihe: Ja. Band 1 von 3. Reihe: Ja. Band 2 von 3. Reihe: Ja. Band 3 von 3.
ISBN-10:3570305546 ISBN-10:3570306909 ISBN-10:3570307654
ISBN-13:978-3570305546 ISBN-13:978-3570306901 ISBN-13:978-3570307656

Kurzbeschreibung lt. amazon zu Bd.1:

Es ist Liebe auf den zweiten Blick – doch nie im Leben hätte Dawn für möglich gehalten, dass ihre Gefühle ausgerechnet von einem Geschöpf der Nacht erwidert werden: von Julien, dem unnahbar Coolen, aber auch unheimlich schönen Neuen an der High School. Er hat einen blutigen Auftrag, in den Dawn tiefer verwickelt ist, als sie ahnt …

Kurzbeschreibung lt. amazon zu Bd. 2:

Er ist ihre große Liebe. Der attraktive, rätselhafte Highschool-Rebell Julien hat die Welt der jungen Dawn auf den Kopf gestellt und jetzt will sie nichts weiter als mit ihm glücklich sein. Doch Julien sucht verzweifelt nach seinem verschwundenen Zwillingsbruder. Als Juliens ältester Todfeind auftaucht, spitzt sich diese Suche dramatisch zu und in der Halloween-Nacht muss nicht nur Dawn alles aufs Spiel setzen …

Kurzbeschreibung lt. amazon zu Bd. 3:

Das Glück von Dawn und Julien scheint nur von kurzer Dauer: Dawn schwebt in Lebensgefahr, ihr Körper versagt langsam, aber unaufhaltsam. Allein Juliens Blut hält sie noch bei Kräften. In seiner Verzweiflung weigert der sich, das Unausweichliche hinzunehmen, und will Dawn mithilfe der mystischen Kräfte seiner Vorfahren retten. Dafür bricht Julien ein ehernes Gesetz der Welt der Lamia – ein Verbrechen, für das es nur ein Urteil gibt: den Tod …

Erster Satz zu Bd. 1:

Ein Oberlicht auf einem Flachdach über Nacht offen zu lassen war, als bettele man um einen Regenguss und die darauf folgenden nassen Fußböden-oder um einen Einbruch.

Erster Satz zu Bd. 2:

Er starrte in die beiden Scheinwerfer, die viel zu schnell aus der Dunkelheit auf ihn zurasten und ihn blendeten-wie gelähmt.

Erster Satz zu Bd. 3:

Wie lange wollte ich die Augen davor verschließen?

Meine Meinung zu Bd. 1 bis 3:

Spoiler! Es handelt sich um eine Rezension zu allen drei Bänden!

Bei Lynn Raven kann man sich darauf verlassen, dass man ein Buch, oder in diesem Fall eine Reihe der Extraklasse in der Hand/in den Händen hält. :):):)

Der Schauplatz ist die Montgomery High. Dort geht Dawn zur Schule und versucht mit ihren Freunden mehr oder weniger glücklich ihr Leben zu leben. Irgendwann tritt Julien Du Cranier in ihr Leben. Zu Beginn wirkt es so, als würde er Dawn hassen. Was aber wohl alles reiner Selbstschutz ist, weil er sich selbst für sehr gefährlich hält. Irgendwann kann er es aber nicht mehr aushalten und zeigt Dawn sein wahres Ich. Allerdings brauen sich im Hintergrund so einige Dinge zusammen und die Beziehung zu den Beiden droht auseinander zu brechen. Dawn’s Onkel zeigt endlich sein wahres Gesicht und ein Spiel auf Leben und Tod beginnt. Selbst Dawn ist nicht das, was sie immer geglaubt zu haben scheint…Im Zweiten Band sieht es nicht viel anders aus. Einige weitere Geheimnisse um Julien werden gelüftet, aber noch längst nicht alles. Er sucht weiter nach seinem Zwillingsbruder Adrien…Böse Machenschaften machen ihnen das Leben wieder schwer. Allen voran Bastien… Im Dritten Band spitzt sich die Situation zu. Julien bangt so sehr um Dawn’s Leben, dass er das Unaussprechliche tut…Er sieht es als seine einzige Hoffnung, das Blut der Ersten zu holen, um damit ihr Leben zu retten. Die Folgen sind ihm dabei herzlich egal. Ohne Dawn will er nicht mehr leben…Aber wieder mal geht so einiges schief und dann droht auch schon wieder Gefahr von d’Orané…
…Julien Du Cranier wird vor den Rat gestellt und verurteilt…Dawn ist so verzweifelt…Hat Julien noch eine Chance?

Lynn Raven weiß es, wie sie ihre Leser fesseln kann. Ich bin mal wieder total begeistert von ihrer Art zu schreiben. Und ihre Protagonisten nehmen mich vollkommen für sich ein. Und das, obwohl man tatsächlich einige Parallelen zur Bis(s) Reihe entdeckt. Aber wisst ihr was? Das ist mir egal. Ich mag die Bis(s) Reihe und ich mag die Reihe um Dawn&Julien! In Lynn Ravens Reihe geht es nämlich um einiges mehr zur Sache…Es gibt so viel mehr Gefahren zu meistern. Außerdem hat man hier ein gaaaanz anderes Lesegefühl. Die Leseatmosphäre ist viel düsterer…

Julien Du Cranier ist auf den ersten Blick der gefährliche dunkle Draufgängertyp, auf den die Frauen fliegen. Die Mischung aus Selbstbewusstsein und Arroganz geben seinem Charakter den letzten Schliff. Mit seiner Art scheint er allerdings eher alle von sich fern halten zu wollen. Einzig Dawn schafft es, sein Herz zu berühren und zu erweichen.
Aber wie es immer so ist: Das ist genau das, was die Leserherzen zum Schmachten bringt. Julien hat auch mich überzeugt. So wie er Dawn liebt, kann man gar nicht anders.

Dawn selbst ist auch nicht so wie jedes Mädchen. Sie lässt sich nicht von Julien herumkommandieren, sondern gibt ihm ordentlich Zunder.
Es macht echt Spaß zu Lesen, wie die Beiden sich näher kommen. So gibt es ein Schmunzeln hier und ein Lächeln dort.

Allerdings steht das später nicht mehr im Vordergrund, da heißt es einfach: Überleben. Und ob das Gute und die Liebe am Ende siegen werden? Man bangt die ganze Zeit darum und ist immer wieder total geschockt.

Adrien ist da viel schwieriger einzustufen. Steht er Dawn doch so skeptisch gegenüber. Aber seinen Bruder Julien liebt er über alles…Und er würde alles für ihn tun. Auch wenn es manchmal nicht so aussieht. ;)

Die Reihe ha aucht einige unliebsame und böse Charaktere. Die Familie d’Orané und Onkel Samuel. Allen voran Bastien und Gérard. Bastien ist ein Schleimer sondergleichen und genauso böse und dumm. Und Gérard ist nur auf Rache aus. Er hasst Julien so sehr…Tja, und Samuel hatte so seine eigenen Pläne für Dawn…

Hinzu kommen die Nebencharaktere, die einen dann wieder das Herz aufgehen lassen. Hier allen voran Beth, die immer versucht auf Dawn achtzugeben.
Di Uldere, Olek, Padraig gehören auch dazu und lassen einen immer wieder aufatmen.

Die Welt um Dawn&Julien hat mich begeistert. Eine Welt voller Lamia und ihren eigenen Gesetzen hat mir viele tolle Lesestunden beschert. Ich wurde durchweg gut unterhalten. Spannung pur. Langeweile konnte hier keinen Einzug halten. Ich habe jede freie Minute zum Lesen genutzt. Ich werde auch diese Bücher von Lynn Raven weiterempfehlen!

Absolut Lesenswert!

Liebe Lynn Raven, ich glaube, Sie sind die einzige Autorin, deren Bücher mich alle (ohne Ausnahme) durchweg begeistern konnten!

Ich vergebe 5 Bücher!

Hier könnt ihr die Bücher kaufen:

                                      


Ein Kommentar zu "[Rezension:] Dawn&Julien Trilogie: 01. Der Kuss des Dämons 02. Das Herz des Dämons 03. Das Blut des Dämons"

Ping- & Trackbacks

  1. [Monatsstatistik:] April 2013 « Brina's Bücherblog 28. Mai 2013 gegen 10:25

Schreibe einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://book.sabrina.lordlamer.de/2013/05/09/rezension-dawnjulien-trilogie-01-der-kuss-des-damons-02-das-herz-des-damons-03-das-blut-des-damons/trackback/