[Rezension:] Ashes 03-Ruhelose Seelen von Ilsa J. Bick(RE)


Verlag: Egmont INK
Seitenzahl: 448
Erscheinungsjahr: 2013
Genre: Fantasy/Dystopie
Originaltitel: Monster
Reihe: Ja. Band 3 von 4.

ISBN-10: 3863960076
ISBN-13: 978-3863960070

Kurzbeschreibung lt. amazon:

Eine unfassbare Katastrophe hat unsere Welt für immer verändert. Wer dabei nicht dem Tod zum Opfer gefallen ist, kämpft nun Tag für Tag ums Überleben. Die größte Bedrohung geht von den Veränderten aus – jenen gefürchteten Jugendlichen, die sich aus bisher unerfindlichen Gründen seit der Katastrophe in blutrünstige Kannibalen verwandeln. Auch die siebzehnjährige Alex fürchtet diese Bestien und würde keine Sekunde zögern, sie zu töten. Doch als einer dieser Jungen ihr das Leben rettet, nagen Zweifel an ihr. Ist es möglich, dass seine Seele trotz der Verwandlung in ihm weiterlebt? Und dann spürt Alex selbst etwas in sich wachsen: Eine unaufhaltsame Macht scheint von ihr Besitz zu ergreifen …

Erster Satz:

Einen solchen Sturz in die Tiefe hatte Alex nur ein einziges Mal erlebt.

Meine Meinung:

Grausam, eklig und auch so spannend.

Inhaltlich…

…hat mir nun auch der dritte Band sehr gut gefallen. Zwar kennen wir die Veränderten und die ganzen Gegebenheiten der Geschichte bereits aus den Vorgängerbänden, aber ich bin doch jedes Mal wieder aufs Neue schockiert, was die Menschen, die ich ins Herz geschlossen habe, erleiden müssen…

Erzählt…

…wird die Story aus sehr vielen verschiedenen Sichtweisen. Alex, Tom, Chris, Greg, Peter…Es ist wahnsinnig aufregend, wie die Autorin mich durch ihre Art zu schreiben in die Geschichte hineingezogen hat. Die grausigen Gedanken von Peter sind so schockierend…aber man ist durch die ganzen Denkweisen der Erzählung so in den Bann gezogen, dass man oft erst sehr viel später merkt: Oh, was hab ich denn da gerade alles gelesen. Zum Glück ist des doch nur eine Geschichte. Es war so, als wäre ich direkt dabei gewesen.

Das Buch ist voller grausamer Wahrheiten. Es gibt keine falschen Beschönigungen! Wie verrückt und böse doch in Notsituationen handeln können…

Äußerlich…

…gefällt mir der dritte Band auch sehr sehr gut. Ich bin zwar kein großer Fan der Farbe lila, aber das Cover ist hinreißend. Auf dem Cover des Schutzumschlags ist auch wieder die nachdenkliche Frau abgebildet. Der Band passt so perfekt in diese Reihe.

Charakterlich…

…wartet die Geschichte mit einigen bekannten, gefährlichen, sympathischen und ebenso unsympathischen Personen auf. Man lernt sie immer intensiver kennen. Denn die Story ist auch sehr vergangenheitsbezogen.
Total „krass“ ist die Geschichte aus Peter’s Sicht. Ooooh man…er ist so krank, eklig und brutal.

Alex und Tom sind für mich die Personen, die mir mit am natürlichsten erscheinen. Alex kämpft gleich zu Beginn um ihr Leben und ist umso erstaunter, dass ihr ein Veränderter das Leben rettet…Was hat es damit auf sich? Was will dieser „Wolf“ von ihr? Teilweise löst sich das Rätsel auf…aber ich habe es dennoch noch nicht ganz verstanden.

Tom ist leider auch nicht außer Gefahr. Was will die Gruppe von ihm? Er soll geopfert werden? Er ist nicht wichtig? Na, dass werden wir ja noch sehen! ;)

Fazit:

Eine spannungsgeladene Fortsetzung der „Zombie-Reihe“! Es ist voller skrupelloser Action. Mir hat die Geschichte zwar weiterhin sehr gut gefallen, dennoch bin ich vorsichtig mit einer Weiterempfehlung. Vor allem was das Lesealter betrifft. Wer mit Brutalität klar kommt und seinen Ekel überwinden kann, der kann sich von der Ashes-Reihe schockieren lassen. Es lohnt sich definitiv! Ich bin so gespannt, was das Finale so zu bieten hat. Ebenso bin ich froh, dass der vierte und letzte Band nun demnächst auch schon erscheint.

Ich vergebe 4 Bücher!
bookbookbookbook

Vielen Dank an den Egmont INK Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


(Noch) Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://book.sabrina.lordlamer.de/2013/09/01/rezension-ashes-03-ruhelose-seelen-von-ilsa-j-bickre/trackback/