[Rezension:] Level 6 – Unsterbliche Liebe von Michelle Rowen(RE)

0a7378b48a0341c9a04b7c879e63ac32.front_cover.KH2522QQR8ZCC
Verlag:  Mira Taschbenbuch
Seitenzahl: 348
Erscheinungsjahr: 2014
Genre: Fantasy/Dystopie
Altersempfehlung: 12-16 Jahre
Originaltitel: Countdown
Reihe: Nein.

ISBN-10: 3862788784
ISBN-13: 978-3862788781

Kurzbeschreibung lt. amazon:

Die 16-jährige Kira erwacht in einem dunklen Raum, verstört und hilflos. Aber nicht allein: Sie teilt ihr Gefängnis mit dem 17-jährigen Rogan, einem verurteilten Mörder. Unfreiwillig sind die beiden Kandidaten in der Gameshow Countdown , in der es um Leben und Tod geht: Scheitern sie am nächsten Level, sterben sie live im Fernsehen. Den Teenagern bleibt keine Wahl sie müssen mitspielen, wenn sie überleben wollen. Doch kann man einem Mörder trauen, und wenn er noch so schöne blaugrüne Augen hat? Trotz aller Versuche, sie gegeneinander aufzuhetzen, kommen Kira und Rogan sich immer näher und stoßen auf die schreckliche Wahrheit hinter dem grausamen Spiel

Erster Satz:

Man nennt es Nyktophobie.

Meine Meinung:

…Ein rasantes Abenteuer, dass echt Spaß macht…

Inhaltlich…

…geht es um die junge Kira, die als 14jährige ihre ganze Familie durch einen Mord verloren hat. Seit dem lebt sie auf der Straße und schlägt sich als Diebin durch. Bis sie „entführt“ wird und von nun an, an einem Spiel auf Leben und Tod teilnehmen muss.
Es hört sich auf den ersten Blick total abgedreht an, aber daraus wurde eine sehr faszinierende und temporeiche Geschichte geschrieben.

Erzählt…

…wird die Geschichte aus der Sicht von Kira. Für mich wirkten die Angst und ihre anderen Emotionen daher sehr realistisch. Die Autorin hat mich mit ihren tollen Ideen und ihrer mitreißenden Art zu schreiben überzeugt.

Äußerlich…

…ist das Buch kein wunderschöner Hingucker. Aber das Cover passt dennoch gut zum Inhalt. Zwei Begriff fallen mir zum Cover ein: Cyberspace und Action.

Charakterlich…

…sind Kira und Rogan als sehr faszinierend zu betrachten. Kira, die schon echt früh lernen musste am Existenzminimum zu leben und damit auch klarzukommen. Die sich als Taschendiebin ihr „Leben“ auf der Straße verdingen musste. Und Rogan, der als reicher arroganter „Arsch“ geboren worden ist. Aber auch er hat schon harte Jahre hinter sich. Als Drogenabhängiger und Mörder hat man es dann doch nicht wirklich leicht. Vor allem, wenn einem nicht geglaubt wird, dass man unschuldig ist.

Als dann Kira und Rogan in „Countdown“ aufeinandertreffen wird es echt interessant. Zwei so verschiedene Menschen und Schicksale, die von nun an miteinander verwoben sind. Sie mussten Vertrauen lernen, um zu überleben. Und ich finde, dass die Beiden das ganz toll gemacht haben.

Fazit:

Schöner Buchtitel, „tolles“ Spiel, rasantes Tempo, sympathische Protagonisten…Das alles macht „Level 6“ für mich zu einem spannenden dystopischen Abenteuer. Es hat auch einen guten Abschluss, so dass es als Einzelbuch stehen bleiben kann. Es ist dennoch sehr schade, dass man von Kira und Rogan nichts mehr hören wird…Ich bin auf jeden Fall total begeistert von dieser Geschichte!

Ich vergebe 5 Bücher!
bookbookbookbookbook

Vielen Dank an den Mira Taschenbuch Verlag und blogg.dein.buch.de, die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

Hier könnt ihr das Buch kaufen:
0a7378b48a0341c9a04b7c879e63ac32.front_cover.KH2522QQR8ZCC

BdB-logo


(Noch) Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://book.sabrina.lordlamer.de/2014/03/15/rezension-level-6-unsterbliche-liebe-von-michelle-rowenre/trackback/