[Rezension:] Maddie 02-Der Widerstand geht weiter von Katie Kacvinsky

RZ_Kacvinsky_Maddie_Widerstand.indd
Verlag:  BOJE
Seitenzahl: 384
Erscheinungsjahr: 2013
Genre: Fantasy/Dystopie
Altersempfehlung: 14-17 Jahre
Originaltitel: Middle Ground
Reihe: Ja. Band 2.

ISBN-10: 3414823381
ISBN-13: 978-3414823380

Kurzbeschreibung lt. amazon:

Auch nachdem Maddie bei ihrem Bruder in L.A. eingezogen ist, setzt sie ihren Kampf fort. Gemeinsam mit Justin hilft sie Jugendlichen, die der Digital School den Rücken kehren wollen. Doch dann wird Maddie geschnappt und von der Polizei in eine Jugendstrafanstalt gesteckt. Hier werden alle inhaftiert, die sich gegen das System stellen. Isolationshaft und Gehirnwäsche sind im Gefängnis an der Tagesordnung und der Wille der meisten Insassen wird innerhalb kürzester Zeit gebrochen. Maddie ist lange standhaft! Doch die Haftbedingungen zermürben auch sie und schließlich ist sie kurz davor, aufzugeben. Wie soll sie alleine im Gefängnis gegen die übermächtig erscheinenden Gegner bestehen? Erst als der junge Aufseher Gabe ihr zu verstehen gibt, dass er auf ihrer Seite steht, schöpft Maddie neue Hoffnung. Aber um das System zu besiegen, muss sie sehr weit gehen …

Erster Satz:

Ich habe über hundert Online-Profile.

Meine Meinung:

…emotionale und packende Fortsetzung…

Inhaltlich…

…werden wir sofort in Maddie’s Welt katapultiert. Die Geschichte knüpft da an, wo sie am Ende des ersten Bandes aufgehört hat. Maddie wohnt nun tatsächlich bei ihrem Bruder Joe. Die Bewährungszeit ist nun vorbei. Als Maddie wieder einmal/zweimal auffällig geworden ist, wird sie nun doch inhaftiert…dort leidet sie so unheimlich stark. Emotional und körperlich baut sie total ab…Es ist übrigens irreführend beschrieben, dass Maddie im Gefängnis sein soll…laut Kurzbeschreibung. Das ist sie nämlich nicht. Ich finde diese Umerziehungscenter ja echt heftig schlimm…

Erzählt…

…wird auch hier wieder aus Maddie’s Sicht und das gefällt mir gut. Ganz toll erscheint mit die Liebesgeschichte von Justin und Maddie. Sie sind so verliebt ineinander, aber die Autorin hat es keinesfalls schnulzig rüberkommen lassen oder zu sehr in den Vordergrund gedrängt. Im Gegenteil, die Liebesgeschichte gibt der Story noch das richtige  Quäntchen an Emotionen dazu, so dass es ein perfektes auf und ab ist.

Worte, die mich berührt haben:

„Mir wurde klar, dass mein Wunsch aus der Regennacht mit Justin wahr geworden war: Das Wasser war gekommen, hatte mein altes Leben weggewaschen und den ganzen Dreck fortgespült. Aber dazu war noch mehr nötig gewesen als die Kraft der Elemente, nämlich Freunde, Liebe, Hilfsbereitschaft. Gemeinsam besaßen sie eine Stärke, gegen die selbst ein Tsunami nicht ankam.“
Seite 290

“Ich liebe dich unglaublich. Das sollst du jetzt endlich wissen.“ Diesmal nickte ich nur. Mir fehlten die Worte. „Die Gefühle waren immer da, sagte er. „Liebe auf den ersten Blick. Jedes Mal, wenn ich dich sehe, wird mir ganz schwindelig. Du hast mein Leben auf den Kopf gestellt.“ Ich lächelte und legte ihm einen Finger auf die Lippen, aber er zog meine Hand weg. „Ich werde dich immer lieben. Für immer und ewig. Glaubst du mir das?“ Ich nickte. „Für immer und ewig.“
Seite 354

Äußerlich…

…wurde der zweite Band nun in blau gehalten. Den finde ich ja tausend mal Schöner als den ersten Band in rosa. ;) Band 1 und 2 passen aber auf jeden Fall perfekt zusammen.

Charakterlich…

…lernen wir Maddie und Justin immer besser kennen. Bei Maddie kommt sehr stark ihre Sturheit und ihre Führungspersönlichkeit zum Vorschein. Beide entwickeln sich weiter. Vor allem macht Maddie einiges durch. Ich finde sie unglaublich stark. Sie hat sich zu keinem Zeitpunkt im Umerziehungscenter verloren. Sie hat ihr Selbst immer wieder an die Oberfläche gegraben. Klar, war Gabe eine große Hilfe. ;)

Maddie’s Vater ist ein sehr schwieriger Typ. Er ist anstrengend und oft verständnislos. Allerdings hat er damit recht, dass Menschen sehr egoistisch sind und nur an Konsum etc. denken. In unserer Gesellschaft gibt es alles im Überfluss. Es denkt keiner darüber nach, wo das hinführen soll. Wenn man aus dieser Sicht agiert…kann ich ihren Vater verstehen. Schade aber, dass er auch so stur ist und seine eigentlich gute Idee nach hinten losgegangen ist, wenn man bedenkt, was die Digital School für einen Rattenschwanz hinter sich herzieht. Damit meine ich nämlich die Umerziehungscenter. Mal gucken, was uns da der Herr Vater im dritten Band noch liefern wird.

Fazit:

Eine faszinierende Geschichte mit der „Digital School“ und dem ganzen anderen Humbug dazu. ;) Ich hoffe nicht, dass sich unsere Gesellschaft so extrem weiter entwickeln wird. Aber diese Technologisierung ist wohl unaufhaltsam. Und wir nutzen sie (fast) alle. Ich freue mich auf den dritten Band!!!

Ich vergebe 4 Bücher!
bookbookbookbook

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


(Noch) Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://book.sabrina.lordlamer.de/2014/03/23/rezension-maddie-02-der-widerstand-geht-weiter-von-katie-kacvinsky/trackback/