[Rezension:] Into the deep-Herzgeflüster von Samantha Young

csm_9783548286426_cover_83c3b6498d
Verlag: ullstein
Seitenzahl: 368
Erscheinungsjahr: 2013
Genre: Liebe/ Schicksal
Originaltitel: Into the Deep
Reihe: Ja. Band 1.

ISBN-10: 3548286429
ISBN-13: 978-3548286426

Kurzbeschreibung lt. amazon:

Er gab ihr das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Er sagte, dass er sie liebt. Charley und Jake waren ein Traumpaar. Damals. Bis ein tragisches Unglück geschah und Jake sie wortlos aus seinem Leben strich. Charleys Herz war gebrochen, sie konnte ihm nicht verzeihen. Dreieinhalb Jahre lang. Bis er ausgerechnet bei ihrem Auslandsjahr in Schottland wieder vor ihr steht. Geheimnisvoll und sexy. Und mit einer neuen Freundin an seiner Seite. Charley zeigt ihm die kalte Schulter. Doch Jake lässt nicht locker, er sucht ihre Nähe und ihre Vergebung. Tief in ihrem Herzen glimmt noch die Sehnsucht, aber wird sie Jake je wieder vertrauen können?

Erster Satz:

„Hast du schon was zu essen eingekauft?“

Meine Meinung:

…so eine tiefe Liebe…

Inhaltlich…

…geht es um Charley und Jake. Charley trifft mit sechzehn Jahren ihre große Liebe. Es ist der geheimnisvolle Neue an ihrer Schule, Jake. Er hat eigentlich den Ruf eines Herzensbrechers. Aber als er auf Charley trifft, ist genau das alles vorbei. Auch ihn trifft es mitten ins Herz und es beginnt eine romantische und tiefgründige Liebesbeziehung zwischen zwei sehr jungen Menschen. Allerdings heißt das „jungsein“ noch lange nicht, dass man nicht tief empfinden kann..

…als dann aber das Schicksal zuschlägt und sich Jake von Charley trennt, bricht ihre Welt zusammen…was sie nicht ahnt ist, dass es bei ihm genauso ist…

…Sie treffen sich ungefähr vier Jahre später wieder. Was jetzt wohl passiert?

Erzählt…

…Die Story über Charley und Jake wird sehr emotional erzählt. Ich war streckenweise echt traurig über die Entwicklung der Beziehung nach dem Schicksalsschlag. Und als die Story nur noch in der Gegenwart spielte war es für mich noch viel schlimmer. Ich hatte Angst, dass gar nichts Positives mehr mit Charley passiert.

Auf jeden Fall hat die Autorin mich so was von an der Angel gehabt! Ich bin begeistert von ihrer Art zu schreiben. Aber mit dem Ende bin ich nicht ganz zufrieden. Ich habe es nicht ganz verstanden und es war verwirrend bzw. offen?

Äußerlich…

…ist das Buch ganz in Ordnung. Im Prinzip ist es ganz schick, aber es passt in meinen Augen nicht zum Thema. Und auch der Zusatztitel „Herzgeflüster“ wird dem Buch in keinster Weise gerecht. Herzgeflüster hört sich so oberflächlich bzw. so leicht an. Man hätte den Titel „Into the Deep“ einfach für sich stehen lassen sollen…

Charakterlich…

…Charley ist sehr überreif für ihr Alter. Mit gerade mal sechzehn Jahren wird sie „Supergirl“ genannt, weil sie einen so großen Helferinstinkt hat. Wenn es darauf ankommt, ist sie sehr selbstlos und denkt immer nur an die anderen. Sie ist ein sehr starker und ehrlicher Mensch. Und genau das fasziniert Jake auf den ersten Blick an ihr. Charley ist auch der erste Mensch, den Jake an sich ran lässt. Auch er ist nicht so oberflächlich wie alle dachten. Er musste einfach die Richtige treffen.

Aber leider hat ein Schicksalsschlag alles zunichte gemacht.

Ansonsten gefiel mir Claudia als beste Freundin von Charley richtig gut. Dann Beck, was auch immer sein Problem ist. Er ist doch so ein lieber Kerl, warum lässt er es bei Claudia nicht drauf ankommen? Und dann ist Lowe noch einer meiner liebsten Menschen aus der Geschichte. :)

Fazit:

Das ist mal eine Story ganz nach meinem Geschmack. Wer glaubt, hier eine leichte Romanze a la Herzgeflüster geboten zu bekommen; der irrt. Es ist für mich viel mehr. Liebe pur mit ganz viel Schmerz. Das Ende lässt mich etwas betrübt zurück, daher kann ich auch nicht die volle Punktzahl geben. Ansonsten gibt es eine klare Leseempfehlung!

Ich vergebe 4 Bücher!
bookbookbookbook

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


(Noch) Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://book.sabrina.lordlamer.de/2014/03/26/rezension-into-the-deep-herzgefluester-von-samantha-young/trackback/