[Rezension:] Dracyr 02-Das Herz der Schatten von Susanne Gerdom (RE)

Dracyr
Verlag: cbj
Seitenzahl: 512
Erscheinungsjahr: 2014
Genre:
Fantasy
Originaltitel: s.o.
Reihe: Nein.

ISBN-10: 357040224X
ISBN-13: 978-3570402245

Kurzbeschreibung lt. amazon:

Ein mächtiger Drachenmagier herrscht mit seinen Schattenreitern über Albrastor. Bei der Machtübernahme verlor die junge Kay ihre Familie – und schwört Rache. Unter falschem Namen schleicht sie sich bei den Drachenherren ein. Bald findet Damian, der Sohn des Drachenmagiers, Gefallen an ihr. Und auch ein Junge namens Duke macht ihr den Hof. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem Kay ihr Ziel jedoch nicht aus den Augen verliert: den Tod des Drachenlords. Aber ihr wahres Schicksal wartet tief unter der Burg auf sie, in den Pferchen der Dracyr. Denn in ihren Träumen hört sie immer wieder ihre Stimme. Besonders die des Mitternachtsdrachen Gormydas …

Erster Satz:

Müheloses Schweben im warmen Aufwind über den kahlen Hängen des Mont Darryn

Meine Meinung:

→ soooooo genial und wahnsinnig guuuuut ←

Inhaltlich…

…geht es um Kay, die ihren Bruder rächen will. Es ist alles so schwer geworden, seit dem der Dracyrlord durch Mord und Elend die Herrschaft an sich gerissen hat. Und so macht sich Kay auf, um den Dracyrlord zu töten. Aber auch das ist so schwer, denn er ist zu mächtig für sie. Und dann wird sie im Schloss auch noch in diese Machtspielchen einbezogen. Und dadurch wird sie so von ihrem Vorhaben, den Dracyrlord zu töten, abgelenkt. Und Damian, Sohn des Dracyrmagiers, ist nicht so böse wie es scheint? Kay merkt, dass viel mehr in ihm steckt…

Erzählt…

…wird die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Kay. Die Autorin hat mich Stück für Stück in die Handlung herein gezogen. Es war die perfekte Erzählgeschwindigkeit. Ich war nicht überfordert mit zu vielen Namen zu Personen, Städten oder dergleichen. Ich war durch ihren ruhigen Erzählstil, ohne es zu merken, so extrem schnell gefesselt. Ich befand mich in dieser fremden Welt und wollte dort nicht mehr weg. Wenn ich mal nicht weiter lesen konnte, war ich mit meinen Gedanken immer wieder bei Kay und Damian. Ich hab schon so lange nicht mehr so eine gute Geschichte gelesen!!!

Äußerlich…

… ist es eine sehr atemberaubende Erscheinung. Es passt soooo gut zur Geschichte. Kay und Gormydas! :)

Charakterlich…

…mag ich Kay sehr gerne. Ich finde, dass sie eine sehr starke Persönlichkeit ist. So stark und nicht arrogant. Sie ist so liebevoll und dabei voller Energie. In wichtigen Situationen steckt sie zurück und bewahrt die Ruhe. Damian wirkt zu Beginn so böse und er tut sich so schwer, sich seine Gefühle einzugestehen. Er hat es wahrlich nicht leicht gehabt mit so einem bösen „Vater“…

Fazit:

Wow! Ich bin so begeistert von der Geschichte. Ich kann es kaum glauben, dass ich so geflasht worden bin. Ich habe schon 42 Bücher dieses Jahr gelesen. Und dieses ist eines von 2 Lesehighlights! Geil! Ich freu mich so über dieses Buch. Ich kann gar nicht mehr aufhören zu schwärmen… :) :) :)
Also: Lest es; es könnte auch euer Lesehighlight werden! :)

Ich vergebe 5* Bücher!
bookbookbookbookbookbook

Vielen Dank an den cbj für das Rezensionsexemplar!

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


(Noch) Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://book.sabrina.lordlamer.de/2014/06/28/rezension-dracyr-02-das-herz-der-schatten-von-susanne-gerdom-re/trackback/