[Rezension:] Punktlandung in Sachen Liebe von Jennifer E. Smith

Punktlandung in Sachen Liebe
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 224
Erscheinungsjahr: 2013
Genre:
Liebe
Originaltitel: The Statistical Probability of Love at First Sight
Reihe: Nein.

ISBN-10: 3551312575
ISBN-13: 978-3551312570

Kurzbeschreibung lt. amazon:

Hadley könnte sich wirklich Schöneres vorstellen, als auf der Hochzeit ihres Vaters die Brautjungfer zu spielen. Dass sie allerdings ihr Flugzeug verpasst und auf dem überfüllten New Yorker Flughafen festsitzt, hat sie dann doch nicht gewollt. Und genauso wenig hatte sie vor, sich ausgerechnet hier unsterblich zu verlieben – in den Jungen mit den verwuschelten Haaren und dem Puderzucker auf dem Hemd, der wie sie nach London muss. Hadley bleibt nur eine Fluglänge Zeit, um sein Herz zu gewinnen.

Erster Satz:

Es hätte auch alles ganz anders kommen können.

Meine Meinung:

→ Ich bin total hingerissen ←

Inhaltlich…

…geht es um Hadley, die sich in ihr „schweres“ Schicksal begibt. Sie ist widerwillig auf dem Weg zu ihrem Vater und wird es wohl nicht bereuen, da ein gewisser Oliver in ihr Leben tritt. Es werden einige Wahrscheinlichkeiten zum Thema Liebe aufgegriffen. Gibt es Liebe auf den ersten Blick? Und wie ist es mit dem Schicksal?

Erzählt…

…Es ist ein wunderbar geschriebenes Buch. Der Erzählstil ist genial und hat mich sofort gefangen genommen. Die Autorin erzählt die kleine Geschichte mit so einer angenehmen Leichtigkeit und einer doch vorhandenen Tiefe. Ich brauchte keine Einlesezeit, ich war sofort mit Hadley verbunden.

Äußerlich…

… mag ich auch hier die Farbgestaltung richtig gerne. Und das abgebildete Pärchen gefällt mir richtig gut. Es passt perfekt! :)

Charakterlich…

…finde ich Hadley sehr interessant. Als sie sich tatsächlich zur Hochzeit ihres Vaters mit einer Fremden aufmacht(für sie ist die Braut nun einmal eine Fremde), beginnt für sie zuerst ein Albtraum und dann geschieht was ganz wundervolles. Ihre Gefühle sind total nachvollziehbar und echt süß. Ich finde es klasse wie sie sich innerhalb dieser kurzen Zeit entwickelt.

Oliver taucht wie aus dem Nichts auf. Es ist so extrem zufällig aus welcher Situation das passiert, dass man im Nachhinein eigentlich nur noch von Schicksal sprechen kann. Ich finde ihn auch echt sympathisch und finde es super interessant wie er doch so viel von sich preisgeben kann und doch irgendwie nicht.

Fazit:

→ süß

→ romantisch

→ schicksalhaft

→ hinreißend

→ gefühlvoll

Ich vergebe 4 Bücher!
bookbookbookbook

Hier könnt ihr das Buch kaufen:


(Noch) Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Comments RSS Abboniere meinen Kommentar RSS-Feed.
Trackback Hinterlasse einen Trackback von Deiner Seite.
Trackback URL: http://book.sabrina.lordlamer.de/2014/07/07/rezension-punktlandung-in-sachen-liebe-von-jennifer-e-smith/trackback/